• Neues Regulatorenteam stellt sich vor
  • Vorreiter-Unternehmen für Klimaschutz-Initiative gesucht
  • Ökostromlücke von 10 Prozent für 2030 prognostiziert
  • Thomas Zaremba wechselt von Jena nach Rudolstadt
  • Bürger entscheiden für Solarpark bei Sinzing
  • "Jede vermiedene Tonne Treibhausgase zählt"
  • Hamburg Energie und Wärme Hamburg fusionieren
  • Geothermienutzung zur Wärmebereitstellung in Deutschland
  • An allen Enden fester
  • OGE arbeitet mit Lkw-Herstellern zusammen
PERSONALIE:
B.KWK mit neuer Spitze
Neuer Präsident des Bundesverbandes Kraft-Wärme-Kopplung (B.KWK) ist Berthold Müller-Urlaub, Vorstandsvorsitzender der Energiegemeinschaft Halle/Saale e.V.
 

Zu Vizepräsidenten wurden Heinz Ullrich Brosziewski, Geschäftsführer der beta GmbH in Hannover, Hagen Fuhl, Verkaufsleiter der Senertec GmbH in Schweinfurt, und Martin Maslaton von der Rechtsanwaltskanzlei Maslaton in Leipzig gewählt. Bei der nach Teilnehmerberichten stürmisch verlaufenden Mitgliederversammlung am 19. Mai in Berlin bekamen der bisherige Präsident Dieter Attig, Vorstandsvorsitzender der Saarbrücker Stadtwerke, und der Vizepräsident Klaus Traube nicht genügend Stimmen, um überhaupt in den Vorstand zu kommen, der aus seiner Mitte das Präsidium bestimmt. Die Vizepräsidenten Edmund Baer, Vorstand der Stadtwerke Duisburg AG, und Engelbert Giesen, Geschäftsführer der btb Energieversorgungsgesellschaft mbH in Berlin, haben nicht mehr kandidiert. In den auf 28 Mitglieder verkleinerten Vorstand wurden nur 10 bisherige Vorstandsmitglieder wiedergewählt, der Rest wurde neu besetzt.

Entgegen der bisherigen Verbandspraxis gehört dem B.KWK-Präsidium nun kein Vertreter eines Stadtwerks an. Zwar ist der neue Präsident Müller-Urlaub auch Vorsitzender der Geschäftsführung der Energieversorgung Halle EVH GmbH, doch im B.KWK vertritt er den Verein Energiegemeinschaft Halle/Saale, in dem sich nach Eigendarstellung Fachleute aus Installateurbetrieben, Planer und Architekten sowie Unternehmen der Wohnungswirtschaft und der Energieversorgung Halle GmbH zusammengeschlossen haben. Im Vorstand sind die Kommunalversorger nur noch durch zwei Vertreter - Winfried Damm von den Stadtwerken Leipzig und Arne Jan Hinz von den Stadtwerken Schwäbisch-Hall - repräsentiert; in dem vorherigen Vorstand nahmen Stadtwerkevertreter noch sechs Sitze ein.


 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 23.05.2011, 12:14 Uhr