• Vorreiter-Unternehmen für Klimaschutz-Initiative gesucht
  • Ökostromlücke von 10 Prozent für 2030 prognostiziert
  • Thomas Zaremba wechselt von Jena nach Rudolstadt
  • Bürger entscheiden für Solarpark bei Sinzing
  • "Jede vermiedene Tonne Treibhausgase zählt"
  • Hamburg Energie und Wärme Hamburg fusionieren
  • Geothermienutzung zur Wärmebereitstellung in Deutschland
  • An allen Enden fester
  • OGE arbeitet mit Lkw-Herstellern zusammen
  • Verbände fordern mehr Hilfen bei Effizienz-Projekten
Enerige & Management > Windkraft Offshore - Britische Regierung setzt jetzt doch auf Windkraft
Bild: vadim petrakov / Fotolia
WINDKRAFT OFFSHORE:
Britische Regierung setzt jetzt doch auf Windkraft
Alle Haushalte in Großbritannien sollen bis zum Jahr 2030 mit Strom aus Offshore-Windparks versorgt werden.
 

(dpa) – Die Corona-Pandemie solle als Katalysator für saubere Energie genutzt werden, heißt es in einem Redetext des Regierungschefs Boris Johnson zum Online-Parteitag seiner Konservativen Partei. Dadurch könnten „Hunderttausende, wenn nicht gar Millionen Stellen“ in den nächsten zehn Jahren geschaffen werden. „Was das Öl für Saudi-Arabien ist, ist der Wind für Großbritannien“, so Johnson.

In früheren Jahren äußerte sich Johnson dagegen sehr kritisch über Windparks: Sie seien „nicht in der Lage, die Haut von einem Milchreis abzuziehen“, hatte er im Jahr 2013 in einem Interview gesagt.

Die Regierung war in den vergangenen Monaten in die Kritik geraten, weil sie noch keinen detaillierten Plan vorgelegt hat, wie sie ihre Klimaziele bis 2050 erreichen will. Gemeinsam mit den Vereinten Nationen hat Großbritannien zu einem Online-Klimatreffen im Dezember eingeladen. Das Treffen soll den Weg für die große UN-Klimakonferenz COP26 im schottischen Glasgow bereiten. Sie musste wegen der Corona-Krise auf November 2021 verschoben werden.


 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 07.10.2020, 10:12 Uhr