• Vorreiter-Unternehmen für Klimaschutz-Initiative gesucht
  • Ökostromlücke von 10 Prozent für 2030 prognostiziert
  • Thomas Zaremba wechselt von Jena nach Rudolstadt
  • Bürger entscheiden für Solarpark bei Sinzing
  • "Jede vermiedene Tonne Treibhausgase zählt"
  • Hamburg Energie und Wärme Hamburg fusionieren
  • Geothermienutzung zur Wärmebereitstellung in Deutschland
  • An allen Enden fester
  • OGE arbeitet mit Lkw-Herstellern zusammen
  • Verbände fordern mehr Hilfen bei Effizienz-Projekten
FORSCHUNG:
Dünnschicht-Kompetenzen bündeln
Das Hahn-Meitner-Institut (HMI) und die Technische Universität Berlin (TUB) wollen gemeinsam mit acht Solarunternehmen ein „Kompetenzzentrum Dünnschicht- und Nanotechnologie für Photovoltaik Berlin“ gründen.
 
Ein entsprechendes Memorandum of Understandig wurde Mitte Februar unterzeichnet. Der Mangel an Silizium in Verbindung mit den explodierenden Preisen hat dazu geführt, dass die Dünnschicht-Technologie wieder in den Fokus der Photovoltaik-Industrie rückt. Besonders in Ostdeutschland haben mehrere Firmen mit dem Bau von Produktionsstätten für Dünnschicht-Solarzellen begonnen.

„Diese Zukunftstechnologie gilt es, erfolgreich und langfristig in Deutschland zu etablieren und auszubauen“, betont Prof. Michael Steiner, wissenschaftlicher Geschäftsführer des HMI. Ab 2009 soll unter anderem an neuartigen Herstellungsverfahren geforscht werden, um Strom künftig effektiver und kostengünstiger mit Sonnenlicht zu erzeugen. Dafür ist laut Steiner der kontinuierliche Wissenstransfer aus der Grundlagenforschung und Technologieentwicklung in die Industrie und zurück notwendig.

Zu den acht Unternehmen, die mit dem Kompetenzzentrum zusammenarbeiten wollen, gehören nach Angaben einer Sprecherin des HMI die ErSol Solar Energy AG, die Sulfurcell Solartechnik GmbH, die von Ardenne Anlagentechnik GmbH sowie die Avancis GmbH mit Sitz in München, ein Joint Venture von Shell und Saint-Gobain.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 14.02.2007, 10:13 Uhr