• An allen Enden fester
  • OGE arbeitet mit Lkw-Herstellern zusammen
  • Verbände fordern mehr Hilfen bei Effizienz-Projekten
  • Vonovia will mehr Mieterstromanlagen bauen
  • Projektplaner von Amprion erhalten eigenes Bürogebäude
  • BEE: Energiewende braucht schnell mehr grüne Stromerzeugung
  • Aufbruch in die E-Luxusklasse mit reichlich Kilowatt
  • Feldversuch in Tamm macht Netze BW fit fürs Elektromobilität
  • Uniper klagt gegen niederländischen Kohleausstieg ohne Entschädigung
  • Netzagentur kürzt Gebotsvolumen um 250 MW
BÖRSE:
EEX-Handelsvolumen September 2007
An der deutschen Strombörse European Energy Exchange AG (EEX) in Leipzig wurden im September 2007 Kontrakte mit einem Gesamtvolumen von 89,8 Mio. MWh umgesetzt (Vormonat 94,3 Mio. MWh).
 
Insgesamt entfielen davon 10 398 846 MWh auf den Spotmarkt. Am EEX-Terminmarkt wurden im vergangenen Monat 79,4 Mio. MWh umgesetzt. Im gesamten Terminmarkt-Handelsvolumen des vergangenen Monats sind 66,0 Mio. MWh aus dem OTC-Clearing enthalten. Ende September belief sich das Open Interest auf 304,1 Mio. MWh.

Am EEX-Spotmarkt kostete das Baseload-Produkt im Monatsmittel 34,52 Euro/MWh, das entsprechende Peakload-Produkt 49,07 Euro/MWh. Am EEX-Terminmarkt wurde der Jahreskontrakt 2008 am 28. September bei 56,60 Euro/MWh für Baseload und 76,30 Euro/MWh für Peakload fixiert.

Am Intraday-Markt der EEX wurden im vergangenen Monat Transaktionen mit einem Volumen von 130 441 MWh verzeichnet.

Am Strom-Spotmarkt Schweiz (Handelsstart am 12. Dezember 2006) wurden im vergangenen Monat insgesamt 292 505 MWh umgesetzt. 

Im September wurden am Spotmarkt der Leipziger Börse zudem insgesamt 222 500 CO2-Zertifikate gehandelt, die Preise für Emissionsrechte schwankten im Berichtszeitraum zwischen 0,04 und 0,08 Euro/t. Über den am 4. Oktober 2005 gestarteten Terminmarkt für Emissionszertifikate wurden Transaktionen mit einem Volumen von 2 597 000 t abgewickelt. Am 28. September wurde der Preis für den Kontrakt 2008 bei 21,69 Euro/t ermittelt, der Kontrakt 2009 kostete am Stichtag 22,13 Euro/t.

Über den am 2. Juli gestarteten Gashandel an der EEX wurden im vergangenen Monat Spottransaktionen im Marktgebiet BEB mit einem Volumen von 23 040 MWh verzeichnet. Der durchschnittliche Preis für die Day-Ahead-Lieferung schwankte dabei zwischen 13,90 und 19,80 Euro/MWh. Am Gas-Terminmarkt (BEB und Eon GT) wurden Kontrakte mit einem Volumen von insgesamt 705 270 MWh abgeschlossen. Das Open Interest lag am 28. September bei 690 710 MWh. Am Stichtag wurde für Gaslieferungen im Jahr 2008 ein Terminmarkt-Preis von 20,27 Euro/MWh (BEB) bzw. von 21,20 Euro/MWh (Eon GT) ermittelt.

An der EEX sind derzeit 176 Unternehmen aus 19 Ländern als Handelsmitglieder zugelassen. Die BG International Limited, Reading, und die Dresdner Bank AG mit Sitz in Frankfurt wurden im September für den Handel am Spot- und Terminmarkt der EEX zugelassen. Als neues Mitglied am Spotmarkt wurde die Braunschweiger Versorgungs-AG & Co. KG registriert. Die polnische Gesellschaft PB Latusek hat ihre Zulassung für den Handel an der EEX zurückgegeben.


 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 04.10.2007, 10:18 Uhr