• An allen Enden fester
  • OGE arbeitet mit Lkw-Herstellern zusammen
  • Verbände fordern mehr Hilfen bei Effizienz-Projekten
  • Vonovia will mehr Mieterstromanlagen bauen
  • Projektplaner von Amprion erhalten eigenes Bürogebäude
  • BEE: Energiewende braucht schnell mehr grüne Stromerzeugung
  • Aufbruch in die E-Luxusklasse mit reichlich Kilowatt
  • Feldversuch in Tamm macht Netze BW fit fürs Elektromobilität
  • Uniper klagt gegen niederländischen Kohleausstieg ohne Entschädigung
  • Netzagentur kürzt Gebotsvolumen um 250 MW
ENERGIETECHNIK:
Gaswirtschaft prämiert Klimaschutz
Besonders umweltschonende Konzepte zur Energieversorgung von Haus, Gewerbe und Industrie wurden am 29. September in Berlin mit dem "Preis der deutschen Gaswirtschaft 2000" ausgezeichnet. Diese von der ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. seit 1980 alle zwei Jahre ausgelobten Auszeichnungen sind mit insgesamt 100 000 DM dotiert und wurden erstmals in drei Kategorien vergeben.
 

Den traditionellen Preis für rationellen und umweltschonenden Erdgaseinsatz in Höhe von 20 000 DM teilen sich die KWC Kraft-Wärme-Contracting aus Berlin für ein Energiekonzept zur Versorgung einer Gewächshausanlage der Nadine Hortikultur in Alperstedt mit einem erdgasbefeuerten Blockheizkraftwerk und die Berliner Energieagentur für die Beispielhafte Wäre-, Strom- und CO2-Versorgung des Gartenbaubetriebs Scheffel in Berlin.

Der ebenfalls mit 20 000 DM bedachte Sonderpreis für Erdgas und erneuerbare Energie wurde an die ELE Emscher Lippe Energie in Gelsenkirchen für kombinierte Erdgas- und Solartechnik in der Solarsiedlung in der Bramkampstrasse in Gelsenkirchen verliehen. Eine mit 10 000 DM prämierte Auszeichnung hat die Buderus Heiztechnik in Wetzlar für die Entwicklung einer gasbetriebenen Wärmepumpe erhalten.

Den mit einer Geldprämie von 20 000 DM verbundenen Innovationspreis für zukunftsweisende Erdgasanwendungen bekam Stibel Eltron in Holzminden für ein Sensorsystem zur Luftzahlerkennung, mit dem Schwankungen der Gasbeschaffenheit ausgeglichen werden können. Auszeichnungen von 10 000 DM wurden an die MTU Motoren- und Turbinen-Union Friedrichshafen in München für die Entwicklung von richtungsweisenden Erdgas-Brennstoffzellen und an die SWU Energie in Ulm sowie die C. Pötzscher GmbH in Stenn für das Energieversorgungskonzept der Großbäckerei Hülsmann in Lengerich. Mehr Informationen dazu unter www.asue.de   .


 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Freitag, 29.09.2000, 15:03 Uhr