• Strom etwas leichter, CO2 behauptet und Gas mit Aufschlägen
  • Erdgaspreise mit einigen Aufschlägen
  • Jenas neues Umspannwerk bekommt Schaltzellen
  • Uniper schwebt "Green Wilhelmshaven" vor
  • Netzbetreiber starten Vorstoß für standardisierte Offshore-Netze
  • 50 Hertz legt 500 Mio. Euro Anleihe auf
  • Norddeutsches Reallabor investiert 300 Mio. Euro in Wasserstoffintegration
  • Danske Commodities kommt gut durch das erste Corona-Jahr
  • HGÜ-Technik geht in die Cloud
  • Erdgas Schwaben übernimmt Maxenergy
Enerige & Management > Photovoltaik - Neues Mieterstrom-Projekt in Berlin
Bild: ESWE Versorgungs AG
PHOTOVOLTAIK:
Neues Mieterstrom-Projekt in Berlin
Die Stadtwerke Berlin und die Wohnungsbaugenossenschaft Neues Berlin installieren weitere Solaranlagen für Mieterstrom. Sie sollen rund 420.000 kWh im Jahr erzeugen.
 

Die Kooperation findet eine Fortsetzung. Nach zwei Mieterstrom-Projekten im vergangenen und in diesem Jahr, realisieren die Berliner Stadtwerke und die Wohnungsbaugenossenschaft Neues Berlin nun die Ökostromversorgung vom Hausdach für weitere 1.100 Wohnungen im Stadtbezirk Lichtenberg. 23 Gebäude im Ortsteil Hohenschönhausen werden mit Photovoltaikanlagen ausgerüstet, wie der kommunale Energieversorger mitteilt.

Es handelt sich um sechs PV-Anlagen mit einer Fläche von 4.000 Quadratmetern und nach Angaben der Stadtwerke einer Leistung von rund 500 kW; pro Jahr sollen sie 420.000 kWh Strom liefern. Umgerechnet bedeutet das die Einsparung von etwa 236 Tonnen CO2.

„Wenngleich wir Nachbesserungsbedarf im aktuellen EEG-Entwurf einfordern – etwa bei der Ausschreibungspflicht oder bei der Mieterstromlieferung an benachbarte Gebäude – sehen wir, dass Mieterstrom aktuell unter bestimmten Bedingungen und in enger Kommunikation mit den Bewohnern sowie der Genossenschaft noch gelingen kann“, sagt die Geschäftsführerin der Berliner Stadtwerke, Kerstin Busch. Und sie verweist darauf, dass in der Wohnanlage, die jetzt ausgerüstet wird, „weiteres Ausbaupotenzial besteht“.

Im vergangenen Jahr haben das Energieversorgungsunternehmen und die Wohnungsbaugenossenschaft ein Mieterstrom-Projekt für 640 Haushalte umgesetzt. Vier Gebäude erhielten Solarstromtechnik mit einer Kapazität in Höhe von 224 kW. Dieses Jahr rüsteten die Stadtwerke bereits eine PV-Anlage auf einem Gebäude der Genossenschaft zur „intelligenten Mieterstromanlage“ um – eine Lösung für Besitzer von Anlagen, die aus der EEG-Förderung fallen, wie es heißt.


 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 14.10.2020, 13:25 Uhr