• Elektrolyseur bei Flensburg läuft
  • Neues Regulatorenteam stellt sich vor
  • Vorreiter-Unternehmen für Klimaschutz-Initiative gesucht
  • Ökostromlücke von 10 Prozent für 2030 prognostiziert
  • Thomas Zaremba wechselt von Jena nach Rudolstadt
  • Bürger entscheiden für Solarpark bei Sinzing
  • "Jede vermiedene Tonne Treibhausgase zählt"
  • Hamburg Energie und Wärme Hamburg fusionieren
  • Geothermienutzung zur Wärmebereitstellung in Deutschland
  • An allen Enden fester
Enerige & Management > Startklar - Tier steigt in den Markt für elektrische Leih-Motorroller ein
Bild: E&M
STARTKLAR:
Tier steigt in den Markt für elektrische Leih-Motorroller ein
Das Berliner Start-up Tier erweitert die Sharing-Mobilitätsangebote. Zu elektrischen Tretrollern kommen nun 5.000 E-Motorroller, die aus der Konkursmasse der Bosch-Tochter Coup stammen.
 
Tier nimmt im Bereich der Mikromobilität damit jenen Wettbewerb auf, aus dem Bosch aufgrund starker Konkurrenz und hoher Servicekosten Ende vergangenen Jahres ausgestiegen war. Für Tier sei der Kauf „ein sehr wichtiger Schritt beim Aufbau einer multimodalen Plattform“, so Unternehmenschef und -mitgründer Lawrence Leuschner.

Bisher bietet das 2018 in Berlin gegründete Unternehmen Tier ausschließlich E-Scooter zum Verleih an und will damit die Lücken der „letzten Meile“ zwischen Privatwohnungen und ÖPNV schließen.

Übernahme von Rollern und Ladeinfrastruktur, aber nicht von Mitarbeitern

Das Geschäft nun umfasst auch den Ankauf der Ladeinfrastruktur für die E-Roller. Allerdings, erklärte Tier-Sprecher Bodo von Braunmühl auf Anfrage von E&M, werde von den ehemaligen Coup-Beschäftigten niemand übernommen. Zuletzt hatten 120 Menschen für die Leihrollersparte von Bosch gearbeitet, 75 davon in Berlin. Von den 5.000 Rollern war die Mehrzahl auf den Straßen von Paris unterwegs, in Berlin trugen 1.500 das Coup-Label.

Tier will ab Mai 2020 wieder eine ähnliche Anzahl an E-Rollern in der Bundeshauptstadt in den Verkehr bringen. Später werde das Unternehmen das Leihrollernetz dann auch auf weitere 55 Städte in elf Staaten ausweiten, in denen das Unternehmen aktuell aktiv ist, so der Tier-Sprecher.

Tier befindet sich insgesamt auf Wachstumskurs und kaufte zuletzt Pushme Bikes auf, einen britischen Hersteller von Wechsel-Akkus. Das Geld dafür stammt auch aus Kapitalbeteiligungen von Investoren. In der Series-B-Finanzierungsrunde sammelte Tier seit Oktober 2019 insgesamt 92,5 Mio. Euro für die Expansionsstrategie ein. Zu den Geldgebern zählen der US-amerikanisch-russische Investor RTP Global, Novator aus London, ein US-Fonds und Abu Dhabis Staatsfonds Mubadala Capital.

Tier glaubt an "wirtschaftlichen Betrieb der neuen Flotte"

Das Risiko im E-Leihroller-Markt, das Bosch mit Coup nicht mehr zu tragen bereit war, hält Tier für beherrschbar. „Wir sehen aufgrund unserer Erfahrungen im E-Scooter-Bereich, einer breiten Kundenbasis in der Tier-App und der Synergien bei der Ladelogistik eine optimale Grundlage für einen wirtschaftlichen Betrieb der neuen Flotte gegeben“, so Sprecher von Braunmühl. Der Bedarf für elektrische Leih-Motorroller ist vorhanden, wie Tier-Chef Lawrence Leuschner glaubt: „Viele Kunden wünschen sich ein etwas schnelleres Fahrzeug für mittlere Entfernungen von 4 bis 10 Kilometern. Jetzt können wir diesen Menschen ein sehr gutes Geschäft mit hochwertigen Fahrzeugen anbieten.“

In Berlin steht Tier mit den E-Rollern in direkter Konkurrenz zum Anbieter Emmy. Bosch bewertet den Ausstieg aus dem Leihgeschäft als Strategiewechsel. Laut einer Sprecherin werde das süddeutsche Technologieunternehmen keine Mobilitätsdienste mehr für Endkunden betreiben, sondern nur noch als Zulieferer für Mobilitätsdienstleister auftreten.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Freitag, 28.02.2020, 15:40 Uhr