• Rolls-Royce Power Systems spürt wirtschaftliche Erholung
  • Klimaeffekt bei Elektrofahrzeugen "teuer erkauft"
  • Zweitwärmster je gemessener Juli in Europa
  • Nach der Flut klimagerechten Wiederaufbau starten
  • Pfalzsolar bringt App für private Solaranlagen auf den Markt
  • Deutsche Bahn fährt mit Wasserkraft aus Norwegen
  • Schäden durch Ransomware in zwei Jahren vervierfacht
  • Neues Projekthaus für Amprion im Bau
  • Windenergie-Schlusslicht Bayern feiert sich für Solarausbau
  • "Schutzengel am Handgelenk" geht an den Markt
Enerige & Management > Stromnetz - Bayernwerk investiert halbe Milliarde Euro ins Stromnetz
Bild: Jonas Rosenberger
STROMNETZ:
Bayernwerk investiert halbe Milliarde Euro ins Stromnetz
Der Verteilnetzbetreiber Bayernwerk investiert viel Geld in die Instandhaltung.
 
„Wir wenden in diesem Jahr eine Gesamtsumme von rund 535 Mio. Euro für Instandhaltung und Erneuerung unserer Netze auf“, sagte Egon Westphal, Technik-Vorstand der Eon-Tochter Bayernwerk. „Unsere Infrastruktur erfordert immer mehr Digitalisierung und Innovation.“ Das Unternehmen geht davon aus, dass künftig immer mehr Energie vor Ort erzeugt, gespeichert und verbraucht werde.

Hintergrund für die Aussage Westphals war ein Besuch der Baustelle für ein Umspannwerk im bayerischen Naila. Rund sechs Mio. Euro investiert die Bayernwerk Netz GmbH dort in die Netzinfrastruktur im Landkreis Hof. Der Neubau des Umspannwerks in Naila ist laut Netzbetreiber notwendig geworden, um der zunehmenden Einspeisung regenerativer Erzeugungsanlagen in der Region gerecht zu werden.

Über das Umspannwerk speisen unter anderem drei Windparks mit einer Leistung von 43 MW ins Mittelspannungsnetz ein. Weitere Erzeugungsanlagen zur Einspeisung seien angefragt. Zur Anbindung werden Mittelspannungskabel mit einer Länge von rund 13 Kilometern verlegt, gleichzeitig werden in den Kabeltrassen auch Leerrohre zur Kommunikationsanbindung eingebracht. Die Inbetriebnahme des neuen Umspannwerks ist nach rund zweijähriger Bauzeit Ende dieses Jahres geplant.
 
Technik-Vorstand Egon Westphal (links) besuchte die Baustelle des 
Umspannwerk-Neubau in Naila
Bild: Marion Feder/Bayernwerk

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Freitag, 13.03.2020, 14:41 Uhr