• Zweitwärmster je gemessener Juli in Europa
  • Nach der Flut klimagerechten Wiederaufbau starten
  • Pfalzsolar bringt App für private Solaranlagen auf den Markt
  • Deutsche Bahn fährt mit Wasserkraft aus Norwegen
  • Schäden durch Ransomware in zwei Jahren vervierfacht
  • Neues Projekthaus für Amprion im Bau
  • Windenergie-Schlusslicht Bayern feiert sich für Solarausbau
  • "Schutzengel am Handgelenk" geht an den Markt
  • "H2-Index" berechnet Kosten grüner Wasserstoffproduktion
  • Blockchain zwischen Hype und produktivem Einsatz
Enerige & Management > IT - Gewinner des Enerthon-Preises ausgezeichnet
Bild: Sergey Nivens / Fotolia
IT:
Gewinner des Enerthon-Preises ausgezeichnet
Die Deutsche Energieagentur (Dena) hat die Gewinner des Enerthon bekanntgegeben. Der Programmierwettbewerb ist für Datenverarbeitung in der Energiebranche ausgeschrieben.
 
Seit dem 19. Oktober arbeiteten sieben Teams an datengetriebenen Herausforderungen relevanter Unternehmen der Energiebranche und entwickelten funktionstüchtige Prototypen. Dabei wurden zwei Challenges bearbeitet: Im Segment „Elektrizität" gewann „Budo“, eine grenzüberschreitende Planungsplattform für E-Ladesäulen. Im Segment „Gas“ setzte sich das Team „Industrial Analytics“ durch, das einen Prototyp für die Optimierung von Gas-Handelsrouten erstellt hat.

Beim „Future Energy Day", der im Rahmen des Dena-Energiewende-Kongresses stattfand, zeichnete eine Fachjury jeweils ein Gewinnerteam aus. Die Siegerehrung bildete außerdem den Startschuss für die Bewerbungsphase zu neuen Projektideen: Bis zum 1. Dezember können Pilotprojekte zur Nutzung digitaler Technologien für die Energiewende beim Future Energy Lab eingereicht werden. Der Enerthon ist ein Programmierwettbewerb (Hackathon) im Bereich Daten der Energiebranche und wird als Teil des Future Energy Lab von der Deutschen Energieagentur (Dena), The Impact Farm und ADEME durchgeführt.

Innovationen treiben die Energiewende voran

Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Dena-Geschäftsführung, sagte: „Der Enerthon zeigt auf spannende Weise, wie junge, innovativ denkende Teams mit ihren Ideen die Energiewende gestalten.“ Die kurze Wettbewerbsphase von vier Wochen sei dabei wie ein Sprint. Das Future Energy Lab sei als Reallabor der Energiewende vom Markt sehr gut angenommen worden. Der offene Innovationsprozess sei in Bezug auf die Anwendung von digitalen Technologien in der Energiewirtschaft sehr wichtig. „Ich bin optimistisch, dass wir in den kommenden Jahren noch einige Innovationen sehen, an die wir heute noch gar nicht denken."

Clemens Pompey, Geschäftsführer von The Impact Farm: „Der Enerthon ist ein ideales Beispiel dafür, wie in kurzer Zeit aus Ideen der Energie-Industrie funktionstüchtige Prototypen in einem Wettbewerbsmodus gebaut werden. Er freue sich nun, die Reise vom Prototypen zum Minimalprodukt anzubahnen. Neue Pilotprojekte für das Future Energy Lab könnten ab sofort eingereicht werden. Themen seien Projektideen zum Einsatz digitaler Technologien wie IoT, Blockchain und KI für das Future Energy Lab.

Der Bewerbungsprozess läuft in drei Stufen ab: Bis zum 1. Dezember können Grobkonzepte eingereicht werden, von denen die Dena zehn auswählt. Diese werden mit einem Startkapital von 20.000 Euro ausgestattet, um ihre Ideen zu handfesten Umsetzungskonzepten auszuarbeiten. Auf Basis dieser Konzepte werde zudem ein neues Pilotvorhaben im Lab umgesetzt.

Weitere Informationen zur Bewerbung für neue Enerthon-Pilotprojekte   bei Future Energy Lab.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 18.11.2020, 13:38 Uhr