• Erdgas setzt steile Aufwärtsbewegung fort
  • Strom, CO2 und Gas überwiegend fester
  • Widerstreitende Reaktionen aufs neue Klimaschutzgesetz
  • Kabinett beschließt Gesetzesnovelle mit Klimaneutralität bis 2045
  • Südlink jetzt komplett in der Planfeststellung
  • RWE Q1: Ergebnis geschrumpft, Prognose bekräftigt
  • MVV steigert Ergebnis
  • Verbund: Quartalsgewinn sinkt um 7,6 %
  • Engie verliert Steuervorteil
  • Enapter entwickelt AEM-Elektrolyseur der Megawattklasse
Enerige & Management > Smart Meter - Glasfaser für die Zähleranbindung
Bild: Fotolia.com, unique3d
SMART METER:
Glasfaser für die Zähleranbindung
Vodafone bietet seine Kabelinfrastruktur als Kommunikationsnetz für Smart Meter an.
 
Mit dem näher rückenden offiziellen Starttermin des Smart-Meter-Rollouts gewinnt auch die Diskussion um das Kommunikationsnetz für intelligente Messsysteme an Fahrt. Neben seinem Mobilfunknetz bietet Vodafone nun auch seine Glasfaser- und Koaxialkabel-Infrastruktur den Messstellenbetreibern an. In rund 15 Mio. Haushalten in Deutschland sei sie derzeit verfügbar, vor allem in Ballungsgebieten. Dort liegen die Festnetzanschlüsse bereits in den Kellerräumen und könnten direkt zur Vernetzung der Zähler genutzt werden. Der Aufbau einer zusätzlichen Technologie zur Einrichtung eines Kommunikationsnetzes sei damit nicht notwendig.

Als Zielgruppe hat der Telekommunikationsdienstleister insbesondere die Wohnungswirtschaft mit ihren Smart-Meter-Projekten im Auge. In ländlichen Gebieten und bei dezentralen Erzeugern setzt Vodafone auf seine LTE-Mobilfunktechnologie. Deren Vorteil seien vor allem die geringen Verzögerungszeiten bei der Datenübertragung. Über Roaming mit anderen Mobilfunkanbietern sei auch sichergestellt, dass auch bei vorübergehender Nichtverfügbarkeit des Dienstes der Datentransfer stets möglich ist.

Die Verwaltung der SIM-Karten für die Anbindung der Smart Meter soll über eine sogenannte Machine-to-Machine-Plattform erfolgen, die auch die Überwachung des gesamten Netzes ermöglichen soll. Externe Partner, mit denen Vodafone zusammen ein vollständiges Smart-Meter-Paket inklusive Gateway-Administration anbietet, sind Bosch Software Innovations, Fröschl, Schleupen sowie Dr. Neuhaus, Landis+Gyr und Power Plus Communications.

Die Deutsche Telekom favorisiert das 450MHz-Netz als Kommunikationsnetz für intelligente Messsysteme. Der Konzern testet im Saarland mit seinem Partner Voltaris eine entsprechende Infrastruktur.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 24.02.2016, 14:04 Uhr