• Notierungen im Steigen
  • Energiemärkte zeigen sich weiter fest
  • Stufenweiser Smart Meter Rollout geht weiter
  • Neue Allianz fordert 500 Euro Energiewende-Prämie
  • Kabinett beschließt Etat 2022 und Klimaschutzgesetz mit Lücken
  • EnBW verkauft Start-up Twist Mobility
  • Stadtwerke Bochum erfüllen Unternehmensziele
  • EnBW will bis 2025 rund 180 Mio. Euro einsparen
  • Die Marktmacht von RWE wächst
  • Sieben Empfehlungen zum Gelingen der Energiewende
Enerige & Management > Vertrieb - Grüne Bahn-Lieferung
Bild: Fotolia.com, Photo-K
VERTRIEB:
Grüne Bahn-Lieferung
DB Energie, im vergangenen Jahr ins Ökostromgeschäft für Privatkunden eingestiegen, hat ambitionierte Pläne: In fünf Jahren soll die Kundenzahl im sechsstelligen Bereich liegen.
 
Anne Zajusch hat sich zum Geburtstag beschenkt – und zwar gleich doppelt. Nein, nicht von ihrem „richtigen“ Geburtstag ist die Rede. Mit ihrem Team hat die Leiterin des Profitcenters Marketing und Energievertrieb bei DB Energie vor ziemlich genau einem Jahr ein eigenes Ökostromprodukt auf den Markt gebracht. Und zwar mit leuchtend grünen Bannern auf einigen gezielt ausgewählten Groß- und Umsteigebahnhöfen sowie flotten Sprüchen wie „Unser Ökostrom beschleunigt ICEs auf 300 km/h. Sollte für Ihren Föhn reichen“.

Was nicht ohne Wirkung geblieben ist: „Mit 10 000 Privatkunden nach einem Jahr haben wir ein Top-Ergebnis erzielt, das sich mit unseren Erwartungen deckt“, resümiert Zajusch. Dieses Ergebnis ist ein nettes Geburtstagsgeschenk und lässt die erste Kerze auf der Geburtstagstorte hell leuchten.

Damit die Kundenzahlen für das reine Onlineprodukt weiter steigen, hat DB Energie zum „Einjährigen“ eine eigene DB-Stromwechsel-App für die Grünstrommarke gelauncht, sozusagen das zweite Geburtstagsgeschenk: „Dadurch lassen sich sowohl der Preisvergleich als auch der gesamte Wechselprozess enorm vereinfachen. Es reicht, die alte Stromrechnung abzufotografieren, die App ermittelt dann automatisch die Preisdifferenz zu DB Strom und veranlasst auf Wunsch den Wechsel.“ Was hilfreich wäre, denn DB Energie hat ambitionierte Pläne. „In fünf Jahren soll unsere Kundenzahl im sechsstelligen Bereich liegen, nach drei Jahren wollen wir mit dem Ökostromvertrieb schwarze Zahlen schreiben“, sagt Zajusch selbstbewusst.

Mit DB Strom zählt DB Energie zu den gut ein halbes Dutzend Newcomern, die ihre Produkte erstmals seit dem vergangenen Jahr beim ok-Power-Label zertifizieren lassen und nun im umkämpften Ökostrommarkt mitmischen. Dabei ist das Tochterunternehmen des Schienen-Carriers eigentlich kein Newcomer in der Stromwirtschaft hierzulande, sondern eine gestandene Größe: Mit einem Absatz von rund 27 Mrd. kWh (inklusive Handel) rangiert DB Energie unter den fünf größten Stromanbietern. Zu den weiteren Kerndaten zählen unter anderem 1 700 Mitarbeiter und ein Umsatz von zuletzt rund 2,8 Mrd. Euro.
 
Anne Zajusch: „Unsere Kunden haben die Gewähr, dass wir ein verlässlicher Partner sind, den es auch noch in zehn Jahren geben wird“
Bild: DB Energie

DB Energie lässt nicht nur die Loks des eigenen Konzerns und vieler privater Eisenbahnverkehrsunternehmen rollen, sondern versorgt seit mehr als 15 Jahren auch Kunden aus Industrie, Handel und Gewerbe. „Da lag es nahe, auch ins Privatkundengeschäft einzusteigen, zumal alle Prozesse von der Beschaffung bis zum Bilanzkreismanagement ohnehin bei uns im Haus vorhanden sind“, sagt Zajusch. DB Energie hat sich nach ihren Worten dabei einen Ruf als „seriöser, kompetenter Partner“ erarbeitet: „Diese Reputation nutzen wir auch für unser Privatkundengeschäft. Wir werden nie zu den preiswertesten Anbietern gehören, unsere Kunden haben aber die Gewähr, dass wir ein verlässlicher Partner sind, den es auch noch in zehn Jahren geben wird.“

Ökostrom passt zum „Umweltvorreiter“ Bahn

Für die ausgebildete Industriekauffrau und studierte Betriebswirtin, die seit zwei Jahrzehnten für DB Energie tätig ist, passt das neue Ökostromangebot wie die Faust aufs Auge zum, wie sie sagt, „Umweltvorreiter Deutsche Bahn“. Was keine leere Worthülse ist: So will die Bahn ihren Ökostromanteil von aktuell etwa 44 % bis zum Jahr 2030 auf 70 % im Schienenverkehr erhöhen. Seit Beginn dieses Jahres fahren alle Passagiere im Fernverkehr bereits komplett mit Grünstrom, was zuvor nur Stammkunden wie Bahncard- und Zeitkartenbesitzern vorbehalten war. Vor Beginn der weltweiten Klimaschutzkonferenz Mitte November vergangenen Jahres in Bonn hatte Bahnvorstandschef Richard Lutz angekündigt, dass das Unternehmen als bundesweit größter Stromverbraucher seinen Ausstoß beim Treibhausgas CO2 nochmals senken will, daher auch die neuen Ökostromziele. Lutz selbst trägt dazu nicht nur als Bahnfahrer (sozusagen berufsbedingt) bei, sondern zählt auch zu den Kunden des Stromprodukts aus dem eigenen Haus.

Dass der Bahnchef und auch die Geschäftsführung der DB Energie zu ihren Ökostromkunden zählen, will Energiefrau Zajusch nun für Werbekampagnen im eigenen Haus nutzen. Bundesweit beschäftigt der Bahnkonzern immerhin an die 200 000 Mitarbeiter. „Wir stellen nach wie vor fest, dass unser Ökostromprodukt bei der eigenen Belegschaft noch nicht so richtig im Fokus ist“, konstatiert Zajusch, „da ist noch reichlich Luft nach oben.“ Sie setzt in den kommenden Wochen auf eine „Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter“-Kampagne für den grünen DB Strom.

Weitere Kunden will DB Energie bis Ende Juli mit ihrer Geburtstagsaktion gewinnen. Zusätzlich zu den Wechselprämien – Reisegutscheine, Bahncard oder Bahnbonuspunkte − bekommt jeder Neukunde als Sofortbonus einen Gutschein des DB-Reiseunternehmens Ameropa in Höhe von 50 Euro. Dabei nutzen Zajusch und ihr Team nicht nur gezielt Vertriebskanäle im Internet, sondern auch kleine Publikationen wie die Reiseplanübersicht, die auf den Sitzen jedes ICE- und IC-Zuges liegen. „Bahnfahren und Ökostrom“, sagt sie, „das passt einfach zusammen und überzeugt. Deshalb werden wir auch weiter an Fahrt gewinnen.“

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 18.07.2018, 14:18 Uhr