• Geschmolzene Atomträume
  • Esslingen startet gemeinschaftliches Solarprojekt
  • Gutes Zeugnis für das ETS
  • Die wichtigsten Länder bei neuinstallierter Windkraftleistung
  • Strom rutscht ab, CO2 und Gas steigen
  • 90 % der Planungen nicht mehr von Flugsicherung blockiert
  • Interne Lösung: Stadtwerke Wasserburg mit neuem Werkleiter
  • Stadt Essen gründet eigenen Wasserstoff-Beirat
  • Klima-Expertenrat drängt auf bessere Datenlage
  • Mit erfundenen Windparks Konzerne um Millionen gebracht
Enerige & Management > IT - Intelligentes Energie-Dashboard für mehr Autarkie
Bild: Fotolia, itestroorig
IT:
Intelligentes Energie-Dashboard für mehr Autarkie
Die Energiemanagement-Lösung des Energiedienstleisters Viessmann bekommt ein Update: Ein Energie-Dashboard des Start-ups "gridX" ermöglicht Haushalten die smarte Solarstrom-Nutzung.
 
Nicht mehr nur Energiemonitoring, sondern auch intelligentes Energiemanagement soll die bereits existierende „Viessmann gridBox“ nun ermöglichen, teilen die beiden Unternehmen Viessmann und Grid X in einer gemeinsamen Verlautbarung mit. 

Die Kunden des hessischen Energiedienstleisters Viessmann können mit der weiterentwickelten Lösung den Autarkiegrad ihrer Solaranlage optimieren, heißt es. Das Energiemanagement von Grid X schaffe weitere Freiheitsgrade im Umgang mit verbauten Geräten im Haushalt: Der Anwender soll nun über das Energie-Dashboard selbst entscheiden können, wofür er den selbst erzeugten Photovoltaikstrom nutzt. 

„Sobald der Verbrauch des Haushalts gedeckt ist, lässt sich der Überschuss auf die Geräte im System − entsprechend eigener Vorlieben − verteilen“, erklären die Unternehmen. Etwa könne der Solarstrom primär zum Laden des Elektroautos verwendet werden. Vorausschauendes Laden − ausgerichtet nach dem nächsten Nutzungszeitpunkt und der benötigten Reichweite − sei nun möglich. Weitere steuerbare Geräte seien der Stromspeicher, die Warmwasseraufbereitung und künftig die Wärmepumpe. Die Nutzungswünsche lassen sich via Drag & Drop priorisieren, so Viessmann. 

Das intelligente Energie-Dashboard hat das Münchner Start-up Grid X in Kooperation mit Viessmann entwickelt. Um ihren Kunden digitale Energieservices bieten zu können, arbeitet Viessmann bereits seit 2018 mit Grid X zusammen. Das Kommunikationsgateway − die „Viessmann gridBox“ − verbindet alle Geräte im Haushalt: Sie dient als Schnittstelle für Wärme- und Stromprodukte aus dem Lösungsangebot von Viessmann.

Die Whitelable-Lösung von Grid X wurde unter anderem bereits bei Innogy unter dem Namen „Smart Connect" ins Produktportfolio aufgenommen und ist auch bei Kunden aus dem Parkhaus- und Logistikbereich im Einsatz.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 28.04.2020, 14:33 Uhr