• Erdgas setzt steile Aufwärtsbewegung fort
  • Strom, CO2 und Gas überwiegend fester
  • Widerstreitende Reaktionen aufs neue Klimaschutzgesetz
  • Kabinett beschließt Gesetzesnovelle mit Klimaneutralität bis 2045
  • Südlink jetzt komplett in der Planfeststellung
  • RWE Q1: Ergebnis geschrumpft, Prognose bekräftigt
  • MVV steigert Ergebnis
  • Verbund: Quartalsgewinn sinkt um 7,6 %
  • Engie verliert Steuervorteil
  • Enapter entwickelt AEM-Elektrolyseur der Megawattklasse
Enerige & Management > Regenerative - MAN setzt auf flüssigen Wasserstoffspeicher
Bild: lassedesignen / Fotolia
REGENERATIVE:
MAN setzt auf flüssigen Wasserstoffspeicher
MAN Energy Solutions will ein neuartiges Speichersystem für Wasserstoff entwickeln, das eine Trägerflüssigkeit nutzt.
 
Gemeinsam mit der Hydrogenious LOHC Technologies GmbH und dem Anlagenbauer Frames Group will die MAN Energy Solutions SE Wasserstoffspeichersysteme auf Basis der LOHC-Technologie (Liquid Organic Hydrogen Carrier) entwickeln und bauen. Wie die MAN-Tochter mitteilt, sei im Juli eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichnet worden.

Die von Hydrogenious, einer Ausgründung der Uni Erlangen-Nürnberg, entwickelte LOHC-Technologie bindet Wasserstoff in Wärmeträgeröl und ermöglicht so druckloses Speichern des Energieträgers bei Umgebungstemperatur. Bisher muss Wasserstoff tiefgekühlt und damit verflüssigt oder stark komprimiert werden, um ihn in größeren Mengen speichern zu können. Die LOHC-Technik verringert zudem das Speichervolumen gegenüber einer Druckspeicherung erheblich.

Die Partner zielen mit Ihrem Angebot auf einen sich entwickelnden industriellen Bedarf an großen Mengen vor allem aus grünem Strom erzeugten Wasserstoffs. Sie setzen darauf, dass ihr Speichersystem für den Transport und die Verteilung von Wasserstoff in herkömmlichen Tanklastzügen und Schiffen genutzt werden kann.

MAN Energy Solutions baut stark auf Technologien wie Power-to-X und Elektrolyse sowie auf Wasserstoff als Energieträger. Im März hatte das Unternehmen vom norddeutschen Projektentwickler JP Joule 40 % der Anteile an der H-Tec Systems GmbH, einem Hersteller von Elektrolysetechnik erworben.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 25.07.2019, 14:55 Uhr