• Alle Preise auf dem Weg nach oben
  • Puddingprobe für die Energiewende
  • Stadtwerke Münster erzielen solides Ergebnis
  • Arbeitsmarktforscher sehen Jobgewinn durch Mobilitätswende
  • Positive Bilanz nach 18 Monaten Roll-out
  • Wahlprogramme von Union und Linken beschlossen
  • Wirtschaftsminister fordern Flexibilitätsmarkt
  • Windkraftgegner unterliegen bei Bürgerentscheid
  • "Wasserstoffkümmerer" sollen Hochlauf forcieren
  • Alpiq ab 1. September mit neuem Finanzchef
Enerige & Management > Studien - Nicht einmal jeder dritte Deutsche will ein E-Auto
Bild: JiSign, Fotolia
STUDIEN:
Nicht einmal jeder dritte Deutsche will ein E-Auto
Einer Befragung von Consors Finanz zufolge können sich nur 30 % der Deutschen vorstellen, in den nächsten Jahren ein Elektroauto zu kaufen.
 
84 % der Verbraucher weltweit sind der Meinung, dass die Zukunft der Elektromobilität vielversprechend ist. Das hat eine Umfrage des Kreditgebers Consors Finanz ergeben. 85 % bewerten das Thema als positiv, modern und verantwortungsbewusst. In Deutschland assoziieren 92 % der Verbraucher E-Autos mit einem angenehmen und flexiblen Fahrgefühl. Allerdings gaben nur 30 % der Befragten in Deutschland an, sich vorstellen zu können, innerhalb der nächsten fünf Jahre ein solches Elektroauto auch tatsächlich zu kaufen (Weltweit: 43 %).

Für ihre Zurückhaltung nennen die Befragten verschiedene Gründe. Zum einen finden 70 % der Pkw-Fahrer in Deutschland, die Fahrzeuge seien zu teuer. Zum anderen sehen 69 % die im Vergleich zu üblichen Pkw geringeren Reichweiten kritisch. 50 % der deutschen Teilnehmer fühlen sich zudem von den Ladezeiten abgeschreckt. Die Herstellung der Batterien sehen 90 % als umwelttechnisch problematisch an. Das grundsätzliche Gefühl, nicht genug über die Technologie zu wissen, führen 61 % an.

„Die Angst vor dem unbekannten Elektroauto ist bei den Verbrauchern aktuell zwar vorhanden. Aber Menschen adaptieren sehr schnell an neue Bedingungen, und sie werden auch sehr schnell merken, dass ein Fahrzeug mit wesentlich weniger Komponenten zuverlässiger sein kann“, sagt Claus-Christian Carbon, Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Psychologie und Methodenlehre an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

Für die Erhebung wurden im Juni und Juli 2018 mehr als 10 600 Personen zwischen 18 und 55 Jahren in 16 Ländern befragt. Ausgewählt wurden sie aus einer repräsentativen Stichprobe des jeweiligen Landes, so Consors Finanz. Die Befragung wurde von dem Marktforschungsunternehmen Harris Interactive durchgeführt.

Die Studie „Automobilbarometer 2019“   von Consors Finanz können Sie auf der Internetseite herunterladen.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 13.03.2019, 11:59 Uhr