• EnBW und Netze BW mit neuem Ausbildungszentrum
  • Neue Ansätze für einfacheren Rollout
  • SF6 in der Energiebranche weiter auf dem Vormarsch
  • Solarkraftwerke auf Braunkohleflächen
  • Digitalisierung für zeitgemäße Immobilienverwaltung
  • Wuppertal will Wasserstoff-Busflotte verdoppeln
  • Rohstoffhunger nach wichtigen Metallen für Lithium-Ionen-Batterien
  • Festere Notierungen bei Strom, Gas und CO2
  • Erneuerbaren-Verband rechnet mit Laschets Windkraft-Plänen ab
  • Neuer Zeitplan für Zellfertigung in Münster
Enerige & Management > Vertrieb - Octopus Energy will Ökoenergie in Deutschland vermarkten
Bild: Fotolia.com, Photo-K
VERTRIEB:
Octopus Energy will Ökoenergie in Deutschland vermarkten
Das Unternehmen Octopus Energy will mit seiner IT-Plattform „Kraken“ auch Endverbraucher an der Energiewende und den Marktpreisen der Börse beteiligen.
 
Der Gründer und Geschäftsführer von Octopus Energy, Greg Jackson, sagte zum Start der Expansion seines Unternehmens nach Deutschland: „Wir planen, hier ebenso schnell zu wachsen wie in Großbritannien und wollen bis 2024 eine Million Kunden erreichen.“ In den vier Jahren seit Gründung gewann Octopus Energy nach eigenen Angaben 1,7 Mio. Kunden und setzt aktuell rund 2,2 Mrd. Euro um. Jacksons Unternehmen wolle direkt zum Start 80 Mio. Euro investieren.

„Unsere Ziele für Deutschland sind ambitioniert, aber wir haben bislang noch kein Ziel verfehlt,“ zeigte sich Jackson optimistisch. Bei der letzten erfolgreichen Finanzierungsrunde im April 2020 seien 330 Mio. Euro eingesammelt worden und das Unternehmen werde nun mit 1,5 Mrd. Euro bewertet. Jüngst wagte es schon den Markteintritt in den USA, in Australien und Neuseeland. In Deutschland hat Octopus Energy im vergangenen Jahr das Start-up „4Hundred“ übernommen. Der Zukauf soll jetzt unter dem Namen Octopus Energy Germany als Basis für die Expansion in Deutschland dienen.

Netzdienlicher Stromverbrauch sichert günstige Preise

Das Geschäftsmodell von Octopus Energy bietet günstigen Ökostrom und Erdgas, für das ein CO2-Ausgleich gemacht wird. Der Preisvorteil basiere auf der eigenen Technologieplattform „Kraken“, die Preisunterschiede am Energiemarkt an Kunden weitergibt, besonders wenn diese sich netzdienlich verhalten. „Innovative Tarife,Vertragsfreiheit und ein beispielloser Kundenservice“ seien die Pluspunkte des Unternehmens.

„Ich freue mich sehr, dass unser 30 Personen starkes Team unseren Markteintritt aus München heraus steuern wird“, sagte Jackson. Die Nähe zur Automobilwirtschaft komme gelegen. „Maßgeschneiderte Tarife für E-Auto-Fahrer stehen dabei ganz oben auf unserer Liste”, erläuterte Jackson. Octopus Energy Germany biete seinen Kunden den Anschluss an ein intelligentes Stromnetz („Smart Grid”), um kostengünstig das E-Mobil oder die Wärmepumpe zu betreiben, wenn viel erneuerbarer Strom im Netz ist. Das bringe zugleich die Energiewende voran. Über Lizenzverträge könnten auch andere Energieversorger Zugang zu der Technologieplattform erhalten.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 24.11.2020, 15:19 Uhr