• Uniper klagt gegen niederländischen Kohleausstieg ohne Entschädigung
  • Netzagentur kürzt Gebotsvolumen um 250 MW
  • Andreas Wagner verlässt Stiftung Offshore-Windenergie
  • Stadtwerke Bietigheim-Bissingen starten Initiative für Ladestationen
  • Solarzellen nähern sich physikalischem Limit
  • China müsste für CO2-Neutralität viele Kohlemeiler abschalten
  • Geschmolzene Atomträume
  • Esslingen startet gemeinschaftliches Solarprojekt
  • Gutes Zeugnis für das ETS
  • Die wichtigsten Länder bei neuinstallierter Windkraftleistung
Enerige & Management > Startklar - Unterstützung für Energiewende-Start-ups
Bild: E&M
STARTKLAR:
Unterstützung für Energiewende-Start-ups
Ein neues Projekt der Deutschen Energieagentur Dena soll Start-ups helfen, ihre Geschäftsmodelle für die Energiebranche zu optimieren.
 
Mit "SET Hub" startet die Dena ein Angebot, um Gründer bei der Ausrichtung ihrer Geschäftsmodelle auf die Energiewende zu unterstützen. Das Projekt bietet Wissen zum Energiesystem, individuelle Beratung und Kontakte, teilt die Dena mit.

Das vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) in Auftrag gegebene Projekt richtet sich an Energiewende-Start-ups und setzt auf die 2016 von der Dena initiierte globale Plattform „Start Up Energy Transition“ und dem Projekt "SET Lab" auf. „Start-ups spielen eine wichtige Rolle dabei, innovative Lösungen in allen Bereichen der Energiewirtschaft voranzubringen. Mit dem Set Hub wollen wir ihnen spezifische Angebote für ihren individuellen Informations- und Beratungsbedarf unterbreiten“, so Christoph Scholten, Leiter des Referats Digitalisierung der Energiewende im BMWi.

Set Hub unterstützt junge Unternehmen kostenfrei dabei, den regulatorischen und energiepolitischen Rahmen besser einzuschätzen und Hemmnisse auszuräumen. Erster Baustein des Projekts ist die Set Academy. Regionale Workshops in Kooperation mit Forschungseinrichtungen und Universitäten bieten Gründern Grundlagenwissen zum Energiesystem und thematische „Deep Dives".

Ergänzt wird die Set Academy durch das individuelle Beratungsprogramm Set Mentoring als zweiten Teil des Programms. Hier erhalten ausgewählte Start-ups die Möglichkeit, ihr Geschäftsmodell von Experten mit Blick auf mögliche regulatorische, technische oder wirtschaftliche Hürden und Entwicklungspotenziale untersuchen zu lassen.

Zudem bietet das Projekt den teilnehmenden Start-ups Zugang zu einem breiten Innovationsnetzwerk, dem Set Network. Ziel dieses dritten Angebots ist der Austausch zwischen Start-ups und etablierten Unternehmen der Energiewirtschaft.

Einen ersten Einblick für interessierte Unternehmen gibt am 14. Mai ein Online-Kick-off-Termin. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.dena.de/set-hub  

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Freitag, 24.04.2020, 12:36 Uhr