• Kaum Bewegung bei Strom und Gas, CO2 etwas schwächer
  • Mehr Flächen für Windturbinen durch weniger Drehfunkfeuer
  • Stromerzeugung und Agraranbau in einem
  • Gasag-Gruppe visiert klimaneutrale Zukunft an
  • Diese Plattform ist "ein bisschen zu früh gekommen"
  • Batterierecycling mit Hindernissen
  • Mehr Strom aus fossilen Energieträgern im ersten Quartal 2021
  • "Wir müssen jetzt Gas geben!"
  • Das Jahrzehnt wird deutlich wärmer
  • RWE startet Bau von 1,4-GW-Windpark
Enerige & Management > Windkraft Onshore - Pfränger: "Kleinwind hat einen festen Platz bei uns"
Bild: John / Fotolia
WINDKRAFT ONSHORE:
Pfränger: "Kleinwind hat einen festen Platz bei uns"
Warum die „The-Smarter-E“-Messe mittlerweile verstärkt auf das Thema Kleinwindanlagen setzt, erklärt Projektleiter Martin Pfränger im Gespräch mit E&M.
 
E&M: Herr Pfränger, was war Ihre Motivation, das Thema Kleinwindkraft nach München zu holen?

Pfränger: Für das bevorstehende Zeitalter der regenerativen Sektorkopplung sehen wir die Kleinwindkraft als eine ideale dezentrale Ergänzung zur Solarenergie im Netz oder zu Off-Grid-Anwendungen. Zur Stromversorgung von Gewerbe- und Privathäusern sowie landwirtschaftlichen Gebäuden erzeugen sie vor allem zu Zeiten mit geringerer Sonneneinstrahlung beispielsweise im Herbst und Winter Strom und können somit eine gute Ergänzung zu Photovoltaikanlagen sein.

Wir hatten 2017 schon auf der Intersolar einen Gemeinschaftsbereich ‚Wind meets Solar‘ in Zusammenarbeit mit der World Wind Energy Association. Als dann 2018 im Rahmen der Innovationsplattform The Smarter E Europe zur Intersolar und der Speichermesse ees Europe die beiden neuen Messen power2drive und EM-Power hinzukamen, haben wir das Thema Kleinwindkraft im Ausstellungsbereich ‚Dezentrale und erneuerbare Energieversorgung‘ der EM-Power angesiedelt.
In Kooperation mit dem Bundesverband Kleinwindanlagen (BVKW; d. Red.) konnten wir bereits 2018 dort einen Gemeinschaftsstand realisieren. Der BVKW ist auch in diesem Jahr wieder Kooperationspartner der EM-Power.
 
Verantwortlich für das Thema Kleinwind bei The Smarter E Europe: Martin Pfränger
Bild: Solar Promotion GmbH

E&M: Was waren Ihre Erfahrungen im vergangenen Jahr?

Pfränger: Nach Rückmeldung der ausstellenden Unternehmen waren alle mit ihrer Beteiligung sehr zufrieden. Auf dem Gemeinschaftsstand und bei den weiteren in unmittelbarer Nähe platzierten Ständen der Kleinwindfirmen war ständig viel Publikumsverkehr und die Aussteller konnten gute Kontakte herstellen. Sie haben vor allem die Internationalität des Publikums auf The Smarter E Europe sehr gelobt.

E&M: Was sind Ihre Erwartungen für dieses Jahr?

Pfränger: 2019 weiten wir das Thema insoweit aus, dass der Gemeinschaftsstand Kleinwindanlagen nun auch weiteren europäischen und internationalen Firmen geöffnet wurde. Insgesamt präsentieren zehn Aussteller auf The Smarter E das Thema Kleinwindkraft. Weiterhin haben wir im Rahmen des ‚Energie Kompakt Forum‘ auf der EM-Power einen eigenen Themenblock ‚Kleinwindkraft‘, in dem unter anderem die ausstellenden Firmen des Gemeinschaftsstandes Kleinwindanlagen und weitere Kleinwindfachleute die Einsatzmöglichkeiten und Perspektiven sowie ausgeführte Best-Practice-Projekte vorstellen. Somit wollen wir der Kleinwindkraft als einer weiteren wichtigen erneuerbaren Energiequelle einen festen Platz bei uns in München geben.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 06.05.2019, 12:05 Uhr