• Strom: Korrektur beim Kalenderjahr
  • Gas: Seitwärts-Tendenzen
  • Gobaler Klimaschutz unzureichend
  • Fehlende Richter könnten Windkraftausbau bremsen
  • "An den heutigen Strukturen festzuhalten, würde uns viel Geld kosten"
  • Sicherungssysteme haben Blackout verhindert
  • In neun Schritten zur treibhausgasneutralen Verwaltung
  • Wie sage ich es meinem Kunden
  • Thüringer Versorger beteiligt sich an Internetdienstleister
  • Bundeswirtschaftsministerium nimmt Wärmewende ins Visier
Enerige & Management > Regulierung - Erlösobergrenzen der Netzbetreiber veröffentlicht
Bild: Fotolia.com, Bertold Werkmann
REGULIERUNG:
Erlösobergrenzen der Netzbetreiber veröffentlicht
Die Bundesnetzagentur hat aktuelle Daten zu den Erlösobergrenzen der Strom- und Gasnetzbetreiber veröffentlicht. Nur einzelne Betreiber gaben mehr Daten frei, als sie müssen.
 
Die Bundesnetzagentur hat am 21. Dezember aktualisierte Daten zu den Erlösobergrenzen der Strom- und Gasnetzbetreiber veröffentlicht. Der Präsident der Behörde, Jochen Homann sagte: „Wir begrüßen, dass einzelne Netzbetreiber einer Veröffentlichung von Daten zugestimmt haben, die nach den geltenden Regelungen nicht veröffentlicht werden müssen.“

Umgekehrt sei es bedauerlich, dass sich die meisten Netzbetreiber einer größeren Transparenz verschlossen haben. „Die Bundesnetzagentur hält eine gesetzliche Verpflichtung zu erhöhter Transparenz weiterhin für geboten“, mahnte Homann den Gesetzgeber.

Erlösobergrenze und Regulierungskonto veröffentlicht

Die Bundesnetzagentur hat für alle Netzbetreiber in ihrer Zuständigkeit nun aktualisierte Daten zur beschiedenen und angepassten Erlösobergrenze sowie zum Regulierungskonto veröffentlicht. Die Veröffentlichung dieser Informationen ist gesetzlich vorgesehen. Im Vorfeld hatte die Bundesnetzagentur bei den Netzbetreibern darüber hinaus um Zustimmung zu einer freiwilligen Veröffentlichung weiterer Daten gebeten. Einzelne Netzbetreiber haben dem zugestimmt.

Aufgrund von Entscheidungen des Bundesgerichtshofs dürfen nicht mehr alle im § 31 Abs. 1 ARegV genannten Daten durch die Bundesnetzagentur veröffentlicht werden. Grund hierfür ist deren Einstufung als Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse der Netzbetreiber. Konkret handelt es sich unter anderem um die Daten zum jährlich ermittelten Kapitalkostenaufschlag, zu den jährlich tatsächlich entstandenen Kosten für genehmigte Investitionsmaßnahmen sowie zu den im Effizienzvergleich verwendeten Vergleichs- und Aufwandsparametern.

Die Daten können auf der Website der Bundesnetzagentur   abgerufen werden.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 21.12.2020, 12:18 Uhr