• Vorreiter-Unternehmen für Klimaschutz-Initiative gesucht
  • Ökostromlücke von 10 Prozent für 2030 prognostiziert
  • Thomas Zaremba wechselt von Jena nach Rudolstadt
  • Bürger entscheiden für Solarpark bei Sinzing
  • "Jede vermiedene Tonne Treibhausgase zählt"
  • Hamburg Energie und Wärme Hamburg fusionieren
  • Geothermienutzung zur Wärmebereitstellung in Deutschland
  • An allen Enden fester
  • OGE arbeitet mit Lkw-Herstellern zusammen
  • Verbände fordern mehr Hilfen bei Effizienz-Projekten
UNTERNEHMEN:
Atos wächst mit Siemens

Der französische IT-Dienstleister Atos Origin hat von Siemens den Bereich IT Solutions und Services gekauft. Die Übernahme wurde Anfang Juli abgeschlossen.

 

Entstanden ist jetzt unter dem Namen Atos ein international tätiges Unternehmen mit einem jährlichen Umsatz von 8,7 Mrd. Euro und 78 500 Mitarbeitern. Der Dienstleister, der unter anderem auch Unterstützung und Technik rund um das Thema Smart Metering anbietet, ist in insgesamt 42 Ländern der Welt aktiv. Unter anderem hat Atos die Installation intelligenter Messgeräte in Frankreich begleitet. Auf der außerordentlichen Aktionärsversammlung, die die Fusion bestätigte, sagte Thierry Breton, CEO und Chairman von Atos: „Heute ist ein großer Tag für unser Unternehmen. Wir schlagen ein neues Kapitel in unserer Geschichte auf und werden einer der zehn größten IT-Dienstleister weltweit." Schon heute sei das Unternehmen der größte Rechenzentrumsbetreiber in Europa. Damit sei man in der Lage, den Kunden Software und Dienstleistungen aus dem Internet (Cloud Computing) zu günstigen Kosten zu bieten. Durch den Zusammenschluss verfügt das Unternehmen jetzt nach eigenen Angaben über mehr als 30 große Rechenzentren mit mehr als 90 000 Servern weltweit.

Für den technischen Betrieb der Infrastruktur hat Atos mit Siemens einen IT-Outsourcing-Verträge abgeschlossen; der Vertragswert beträgt insgesamt 5,5 Mrd. Euro, die Laufzeit sieben Jahre. Die Vereinbarung umfasst den Betrieb der gesamten IT-Infrastruktur, von  den Anwendungen und bis zu den Services.

Die Partnerschaft zwischen Atos und Siemens hat nach Angaben der Unternehmen mehrere Dimensionen: Siemens hält seit Anfang Juli einen Aktienanteil von 15 Prozent und wird gleichzeitig der größte Kunde von Atos. Zudem sind die beiden Unternehmen eine weltweite strategische Partnerschaft für die Entwicklung neuer IT-Produkte und -Lösungen eingegangen. Sie haben sich dazu verpflichtet, in diese Partnerschaft jeweils 50 Mio. Euro zu investieren. Atos und Siemens wollen für große Auftragsangebote zusammenarbeiten und gemeinsam Forschung und Entwicklung für Schlüsselmärkte betreiben. Ziel ist es, die Innovationskraft zu stärken und neue Geschäftschancen über alle Märkte hinweg zu sichern.


 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 05.07.2011, 09:26 Uhr