• An allen Enden fester
  • OGE arbeitet mit Lkw-Herstellern zusammen
  • Verbände fordern mehr Hilfen bei Effizienz-Projekten
  • Vonovia will mehr Mieterstromanlagen bauen
  • Projektplaner von Amprion erhalten eigenes Bürogebäude
  • BEE: Energiewende braucht schnell mehr grüne Stromerzeugung
  • Aufbruch in die E-Luxusklasse mit reichlich Kilowatt
  • Feldversuch in Tamm macht Netze BW fit fürs Elektromobilität
  • Uniper klagt gegen niederländischen Kohleausstieg ohne Entschädigung
  • Netzagentur kürzt Gebotsvolumen um 250 MW
Enerige & Management > Beleuchtung - Badenova testet Beleuchtung der Zukunft
Bild: Seedo/Pixelio.de
BELEUCHTUNG:
Badenova testet Beleuchtung der Zukunft
Die Anforderungen an die öffentliche Straßenbeleuchtung steigen. Einfach nur hell reicht heute nicht mehr aus. Moderne Beleuchtungen müssen effizient, flexibel und intelligent sein.
 
Zahlreiche Kommunen in Deutschland ersetzen ihre konventionelle Straßenbeleuchtung durch moderne LED-Beleuchtungssysteme. Vor allem die Stadtkämmerer haben an den Lichtdioden ihre Freude: Die Straßenlampen sind wartungsärmer, energieeffizienter und langlebiger. Das schont vor allem die Stadtkassen, hat aber zugleich auch positive Effekte für den Klimaschutz.

Beim Freiburger Energiedienstleister Badenova geht man jetzt noch einen Schritt weiter. Die Netztochter "bnNEtze" hat eine Pilotanlage errichtet, die zugleich einen Blick in die Zukunft erlaubt. Über ein vom niederländischen Philips-Konzern entwickeltes web-basiertes Telemanagementsystem können die Lampen in Echtzeit kontrolliert und die Wartung kann optimiert werden. Zudem erlaubt das als City Touch bezeichnete System eine bedarfsgerechte Lichtsteuerung und reduziert dadurch den Energieverbrauch der LED-Straßenlampen.
 
Die Steuerung der LED-Straßenlaterne kann dank web-basierter Lichtmanagement-Software per Laptop erfolgen
Bild: Rita Eggstein/Badenova

„Diese Kombination aus LED-Leuchten und Lichtmanagementsystem macht es möglich, jede Straßenleuchte individuell anzusteuern und zu überwachen“, erläutert Rolf Fien, Leiter Netzkunden-Beleuchtung der Badenova-Netztochtergesellschaft. Wurden Straßenlaternen bisher nur ein- und wieder ausgeschaltet, könne mit dem neuen System das Licht jeder einzelnen Leuchte stufenlos gedimmt und je nach Tageszeit oder Witterung bedarfsgerecht reguliert werden. Dies steigere nicht nur die Beleuchtungsqualität, sondern auch die Sicherheit, erläutert Fien. Durch die Echtzeitüberwachung könne der Energieverbrauch jeder einzelnen Straßenlaterne überwacht und protokolliert werden. Die Aufzeichnungen von Dimmwerten und Brenndauer ermöglichten zudem eine langfristige Vorausplanung von Wartungseinsätzen, wodurch nicht nur die Betriebskosten gesenkt werden könnten, sondern der reduzierte Energieverbrauch auch die Umwelt schützen könne.

Die Kombination aus LED-Technik und Lichtsteuerungssoftware eröffnet nicht nur Kommunen, sondern auch Firmen ganz neue Möglichkeiten, ihre Außenbeleuchtung bedarfsgerecht und effizient einzusetzen“, erklärt Anke Held vom Badenova Innovationsfonds für Klima- und Wasserschutz, der das Pilotprojekt finanziell gefördert hat. Nach Angaben der Badenova wurde durch den Einsatz der Lichtsteuerungssoftware der Stromverbrauch gegenüber einfacher LED-Technik nochmals um 35 Prozent gesenkt. Für die Pilotanlage der Badenova bedeutet dies eine Einsparung von 3 200 kWh im Jahr.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 13.02.2017, 11:00 Uhr