• Erdgas setzt steile Aufwärtsbewegung fort
  • Strom, CO2 und Gas überwiegend fester
  • Widerstreitende Reaktionen aufs neue Klimaschutzgesetz
  • Kabinett beschließt Gesetzesnovelle mit Klimaneutralität bis 2045
  • Südlink jetzt komplett in der Planfeststellung
  • RWE Q1: Ergebnis geschrumpft, Prognose bekräftigt
  • MVV steigert Ergebnis
  • Verbund: Quartalsgewinn sinkt um 7,6 %
  • Engie verliert Steuervorteil
  • Enapter entwickelt AEM-Elektrolyseur der Megawattklasse
Enerige & Management > Stromspeicher - Bayern investiert in Redox-Flow-Solarspeicher
Bild: malp / Fotolia
STROMSPEICHER:
Bayern investiert in Redox-Flow-Solarspeicher
Der Freistaat Bayern hat sich über seine Venture-Capital-Gesellschaft Bayern Kapital mit über 6 Mio.  Euro an dem Münchner Greentech-Unternehmen „VoltStorage“ beteiligt.
 
Die Investition des Freistaates an Volt Storage erfolgt im Rahmen einer Serie-B-Finanzierungsrunde. Das Unternehmen hat seinen Sitz in München und entwickelt Solarstromspeicher für Privathaushalte auf Basis der Redox-Flow-Technologie. 

Redox-Flow-Batterien speichern elektrische Energie in flüssigen chemischen Verbindungen. Durch die räumliche Trennung von flüssigem Elektrolyt und der galvanischen Zelle sind Speichergröße und Leistung unabhängig voneinander und fast beliebig skalierbar.

Das Speichermedium der Stromspeicher von Volt Storage besteht zu großen Teilen aus Wasser und dem darin gelösten Hauptenergieträger Vanadium. Vanadium ist ein häufig vorkommendes Metall, das bislang als Abfallprodukt bei der Gewinnung anderer Rohstoffe gilt und vor allem zur Stahlhärtung eingesetzt wird.

Vollautomatisierte Fertigung von Redox-Flow-Batteriezellen 

Das Unternehmen hat für die bisher ausschließlich in Großspeichern von Wind- und Solarparks eingesetzten VRF-Stromspeicher (Vanadium-Redox-Flow) einen neuartigen Produktionsprozess entwickelt und patentiert. Dieser ermöglicht eine vollautomatisierte Fertigung von Redox-Flow-Batteriezellen in einer für Privathaushalte geeigneten Größe und in hoher Stückzahl.

Anders als die in Solar-Heimspeichern üblicherweise eingesetzten Lithium-Ionen-Akkus sind die VRF-Stromspeicher frei von seltenen Rohstoffen, vollständig recycelbar, nicht entflammbar und können beliebig oft be- und entladen werden, ohne an Kapazität zu verlieren. 

Die erfolgreich abgeschlossene Serie-B-Finanzierungsrunde soll das Unternehmenswachstum von Volt Storage nun noch einmal beschleunigen: Das Unternehmen plant, die neuen finanziellen Mittel vor allem in den Ausbau der Serienproduktion und die technologische Weiterentwicklung zu investieren.

Im Rahmen einer Kooperation mit der Hochschule Landshut arbeitet Volt Storage auch an der Entwicklung eines kostengünstigen Redox-Flow-Speichers für Entwicklungsländer. Dieser soll anstelle von Vanadium auf Eisen als Speichermedium beruhen.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 22.07.2020, 15:42 Uhr