• EDG mit "Blauer Energie" unterwegs
  • Wechsel an der Spitze von Lekker Energie
  • BDEW fordert Nachbesserungen für KWK, Erneuerbare und Wasserstoff
  • Förderprogramm für Contracting-Beratung
  • Wie weiter mit der Energiewende?
  • "Die Palette der möglichen Anwendungen ist riesig"
  • Zahl der Pkw in Deutschland nach Antriebsart
  • E-Flitzer als Publikumsattraktion
  • Paris und Berlin wollen Exportfinanzierung grüner machen
  • Strom fester, CO2 leichter und Gas uneinheitlich
Enerige & Management > Auftrag - Bilfinger soll EnBW-Restmüll managen
Bild: Fotolia.com, coramax
AUFTRAG:
Bilfinger soll EnBW-Restmüll managen
Die Mannheimer Bilfinger SE und die Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) mit Sitz in Karlsruhe haben eine Grundlagenvereinbarung über eine strategische Partnerschaft beim Management der anfallenden Reststoffe aus dem Rückbau der EnBW-Kernkraftwerke Neckarwestheim und Philippsburg unterzeichnet.
 
Wie die Unternehmen am 4. September mitteilten, sollen in den kommenden Monaten technische und rechtliche Rahmenbedingungen diskutiert, Kooperationsfelder identifiziert und mögliche Optimierungspotenziale geprüft werden. Zudem werde Bilfinger damit beauftragt, Planung und Vorbereitung des Reststoffmanagements zu konkretisieren.

Die beiden Reaktorblöcke Neckarwestheim 1 (790 MW) und Philippsburg 1 (890 MW) sind bereits im Rahmen des deutschen Atomausstiegs abgeschaltet. Demontierte kontaminierte und aktivierte Anlagenteile – sogenannte Reststoffe – werden durch geeignete Verfahren selektiert, behandelt und idealerweise dem Wertstoffkreislauf wieder zugeführt. Die übrigen Materialien werden für die Lagerung in einem künftigen Endlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle volumenreduzierend verpackt und am Standort zwischengelagert, heißt es aus Karlsruhe. Laut dem Beschluss des Bundeskabinetts vom 6. Juni 2011 soll der Reaktor Philippsburg 2 (1 392 MW) im Jahr 2019 endgültig abgeschaltet werden, die Stilllegung von Neckarwestheim 2 (1 329 MW) ist für 2022 vorgesehen.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 04.09.2013, 11:41 Uhr