• An allen Enden fester
  • OGE arbeitet mit Lkw-Herstellern zusammen
  • Verbände fordern mehr Hilfen bei Effizienz-Projekten
  • Vonovia will mehr Mieterstromanlagen bauen
  • Projektplaner von Amprion erhalten eigenes Bürogebäude
  • BEE: Energiewende braucht schnell mehr grüne Stromerzeugung
  • Aufbruch in die E-Luxusklasse mit reichlich Kilowatt
  • Feldversuch in Tamm macht Netze BW fit fürs Elektromobilität
  • Uniper klagt gegen niederländischen Kohleausstieg ohne Entschädigung
  • Netzagentur kürzt Gebotsvolumen um 250 MW
REGENERATIVE:
BKN Biostrom wechselt Vermarktungspartner
Die Clean Energy Sourcing GmbH, eine Tochter der TeraJoule Energy GmbH, übernimmt künftig für die BKN Biostrom AG die Direktvermarktung von Biogasstrom.
 

BKN Biostrom AG hatte im Frühjahr 2011 ihre Biogasanlagen in den Minutenreserve-Pool der Next Kraftwerke GmbH eingebracht, um zusätzliche Erlöse durch die Regelenergie-Vermarktung zu erwirtschaften. Nun hat der Anlagenprojektierer und -betreiber mit Sitz im niedersächsischen Vechta den Vermarktungspartner gewechselt. Die Grünstrom-Tochter Clean Energy Sourcing der TeraJoule-Gruppe wird sich ab 2012 um die Direktvermarktung der Stromerzeugung und die Bereitstellung der Anlagenflexibilität als Regelenergie kümmern. Als Grund für den Wechsel nennt Günter Schlotmann, Vorstand der BKN Biostrom, „unter anderem das umfangreichere Leistungspaket".

Die 30 im Eigenbesitz befindlichen Biogasanlagen mit durchschnittlich 500 kW elektrischer Einzelleistung wurden bereits an das virtuelle Kraftwerk von TeraJoule angeschlossen, Betreiber von weiteren Biogas-Blockheizkraftwerken werden für die Teilnahme an dem Anlagenpool gesucht. Von der Marktprämie sowie dem zusätzlichen Flexibilitätsbonus - das neue Vergütungsmodell kann im Rahmen des Erneuerbare-Energien-Gesetz ab 2012 in Anspruch genommen werden - verspricht sich Schlotmann „deutliche Ertragssteigerungen" für Biogasanlagen. „Durch unsere umfassende Kooperation können einzelne Anlagen Zusatzerlöse von bis zu 30 000 Euro pro Jahr und Megawatt Leistung erzielen", sagt Frank Baumgärtner, Geschäftsführer der TeraJoule Energy GmbH. Die Tochtergesellschaft Clean Energy Sourcing zahlt eigenen Angaben zufolge immer den von den Übertragungsnetzbetreibern ermittelten Marktpreis, unabhängig von der tatsächlich produzierten Strommenge. „Sollte die Anlage besser produzieren als vergleichbare Anlagen desselben Typs, wird der Anlagenbetreiber hiervon profitieren", heißt es aus Leipzig. Überdies strukturiert das Unternehmen die Erzeugung, macht also aus einer unsteten und schwer zu prognostizierenden Stromerzeugung ein an den Märkten veräußerbares Produkt.

Die BKN Biostrom AG, die sich seit dem Verkauf der Biodiesel-Sparte im Jahr 2010 auf die Projektentwicklung konzentriert, baut unterdessen ihren Anlagenpark aus. Zur Jahresmitte 2011 verfügte das Unternehmen über eine Projektpipeline von 30 Biogasanlagen mit einem Gesamtvolumen von 85 Mio. Euro, die sowohl für den Eigenbetrieb als auch für Investoren errichtet werden sollen. Unter anderem wurde mit der JLW Holding AG, eine Tochter der Lindhorst-Gruppe, eine Vereinbarung zum Bau von drei Biomethan-Einspeiseanlagen mit jeweils 2,5 MW elektrischer Leistung getroffen.

Denn BKN Biostrom will künftig auch Einsparcontracting-Modelle für die Immobilienwirtschaft anbieten. Die effizientere Energienutzung soll durch eine Steuerungssoftware erreicht werden, die Daten aus der Wettervorhersage nutzt. Dafür wurde einen Lizenzvertrag mit MeteoViva geschlossen. Nach der Steigerung der Energieeffizienz der Gebäude soll der Restbedarf an Wärme mit maßgeschneiderten KWK-Anlagen gedeckt werden. Diese will man mit Biogas betreiben, das auf Erdgasqualität aufbereitet und ins Gasnetz eingespeist wurde.


 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 12.12.2011, 15:31 Uhr