• BDEW fordert Nachbesserungen für KWK, Erneuerbare und Wasserstoff
  • Förderprogramm für Contracting-Beratung
  • Wie weiter mit der Energiewende?
  • "Die Palette der möglichen Anwendungen ist riesig"
  • Zahl der Pkw in Deutschland nach Antriebsart
  • E-Flitzer als Publikumsattraktion
  • Paris und Berlin wollen Exportfinanzierung grüner machen
  • Strom fester, CO2 leichter und Gas uneinheitlich
  • DEW21 steigert Ergebnis
  • Diebe machen große Beute in ostdeutschen Solarparks
Enerige & Management > Unternehmen - bmp erweitert Beratungsangebot
Bild: Fotolia.com, jd-photodesign
UNTERNEHMEN:
bmp erweitert Beratungsangebot
Die bmp greengas GmbH bietet mit ihrem neuen Kooperationspartner Next Kraftwerke GmbH die Direktvermarktung von Strom aus Biomethan-BHKW an.
 
Die bmp greengas GmbH, die als Händler und Dienstleister im Biomethanmarkt tätig ist, offeriert ihren Kunden ab sofort ein Gesamtpaket, zu dem auch die Direktvermarktung gehört. „Durch die unterschiedlichen Vergütungsmodelle und die Möglichkeit der Direktvermarktung ist die optimale Vermarktung der produzierten Strommengen oft nicht auf den ersten Blick erkennbar“, lautet die Begründung. Möchte ein Kunde, der Biomethan in seinem BHKW einsetzt, den Strom am Regelenergiemarkt oder im Rahmen des Marktprämienmodells vermarkten, verweist das Münchner Unternehmen künftig auf die Kölner Next Kraftwerke GmbH. Der Dienstleister poolt dezentrale Erzeugungsanlagen – darunter auch viele Bioenergieanlagen – in seinem virtuellen Kraftwerk, um den erneuerbaren Strom an den Regelenergiemärkten beziehungsweise der Börse Epex Spot zu verkaufen.

Weil der Wettbewerb in der Biomethan- wie der Direktvermarktungs-Branche zunimmt, hat sich zu Jahresanfang auch die BayWa r.e. renewable energy GmbH breiter aufgestellt. Das Münchner Unternehmen kombiniert mit seinem Produkt „Biogas2Power-smartNetting“ die Lieferung von Biomethan mit der Abnahme und Vermarktung des erzeugten Stroms aus einem BHKW. „Der BHKW-Betreiber und BayWa r.e. tauschen dabei Biomethan direkt gegen EEG-Strom und gleichen den Differenzbetrag der Zahlungsströme aus“, erklärt das Unternehmen mit Blick auf den Kaufpreis für das Biomethan sowie den Erlösen aus der Ökostrom-Vermarktung. Denn zum Portfolio des Anlagenprojektierers gehört neben dem Biomethanhandel auch die Direkt- und Regelenergievermarktung.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 06.05.2015, 17:57 Uhr