• An allen Enden fester
  • OGE arbeitet mit Lkw-Herstellern zusammen
  • Verbände fordern mehr Hilfen bei Effizienz-Projekten
  • Vonovia will mehr Mieterstromanlagen bauen
  • Projektplaner von Amprion erhalten eigenes Bürogebäude
  • BEE: Energiewende braucht schnell mehr grüne Stromerzeugung
  • Aufbruch in die E-Luxusklasse mit reichlich Kilowatt
  • Feldversuch in Tamm macht Netze BW fit fürs Elektromobilität
  • Uniper klagt gegen niederländischen Kohleausstieg ohne Entschädigung
  • Netzagentur kürzt Gebotsvolumen um 250 MW
VERKEHR:
Brennstoffzellen-Auto für kalte Winter
Der amerikanische Brennstoffzellen-Hersteller UTC Fuel Cells (UTCFC) und der Koreanische Autokonzern Hyundai Motor kooperieren bei der Entwicklung einer neuen Brennstoffzelle für Autos, die auch unter frostigen Witterungsbedingungen arbeitet.
 

Die Frost-Problematik sei nach wie vor eine Hürde in der Entwicklung von Brennstoffzellen für Kraftfahrzeuge, heißt es in einer Mitteilung der beiden Unternehmen. Die jüngst unterzeichnete Vereinbarung sehe vor, dass UTCFC und Hyundai gemeinsam eine frost-taugliche Brennstoffzelle entwickeln und in einen Geländewagen von Hyundai integrieren. Ab 2004 will Hyundai Brennstoffzellen-Autos an Flottenbetreiber verleasen. Ab 2010 soll eine begrenzte Anzahl von Fahrzeugen dem Verbrauchermarkt zur Verfügung stehen. Bisher gibt es sechs Prototypen von Hyundai Santa Fee-Geländewagen, die mit UTCFC-Brennstoffzelle angetrieben werden.

Brennstoffzellensysteme von UTC Fuel Cells nutzen eine patentierte Technologie, die den Wasser- und Energiehaushalt in der Brennstoffzelle optimal regle, so der Hersteller. Diese Technologie ermögliche einen leiseren und effizienteren Betrieb des Brennstoffzellensystems. Zudem sei sie leichter in ein Fahrzeug einzubauen als andere Brennstoffzellen. Im mobilen Bereich arbeitet UTCFC mit Nissan, Hyundai und BMW zusammen. Zudem entwickelt UTC Fuel Cells Brennstoffzellen für den Bus- und Flottenmarkt und ist Kooperationspartner von Buderus Heiztechnik bei der Entwicklung von stationären Energieerzeugern.


 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 07.07.2003, 10:19 Uhr