• Strom etwas leichter, CO2 behauptet und Gas mit Aufschlägen
  • Erdgaspreise mit einigen Aufschlägen
  • Jenas neues Umspannwerk bekommt Schaltzellen
  • Uniper schwebt "Green Wilhelmshaven" vor
  • Netzbetreiber starten Vorstoß für standardisierte Offshore-Netze
  • 50 Hertz legt 500 Mio. Euro Anleihe auf
  • Norddeutsches Reallabor investiert 300 Mio. Euro in Wasserstoffintegration
  • Danske Commodities kommt gut durch das erste Corona-Jahr
  • HGÜ-Technik geht in die Cloud
  • Erdgas Schwaben übernimmt Maxenergy
EMISSIONSHANDEL:
CER-Ausschüttung: April sehr erfolgreich
In der Woche vom 25. April bis zum 1. Mai hat der Exekutivrat des Clean Development Mechanism (CDM) 6 153 777 zertifizierte Emissionsgutschriften (CER) an 27 Klimaschutzprojekte ausgegeben.
 
Damit konnten im April insgesamt etwa 29 Mio. neue Emissionsgutschriften ausgegeben werden. Der Monat verzeichnete damit die zweithöchste Ausschüttung, im März 2011 waren rund 22,8 Mio. Zertifikate neu auf den Markt gebracht worden.

In der aktuellen Ausschüttungsrunde landet eine Anlage zur Aufspaltung des Treibhausgases Distickstoffmonoxid (N2O) in der Produktionsstätte Liaoyang des chinesischen Ölkonzerns Petrochina auf dem ersten Platz. Zwischen dem 1. August und dem 31. Oktober 2010 wurden für dieses Projekt 3 266 980 zertifizierte Emissionsgutschriften ausgegeben. Die Zertifikate gehen an Natsource aus Kanada, die britische Filiale von Goldman Sachs sowie die holländische Bank Fortis Intertrust.

Mit 1 273 468 CER stattet das UNFCCC eine ebenfalls hinreichend bekannte Anlage zur Beseitigung des Industriegases HFC-23 aus. Das CDM-Projekt im chinesischen Zementwerk der Zhejiang Juhua Co. Ltd. erhielt die Zertifikate für die Monate Mai bis einschließlich Juli 2010. Von der aktuellen Ausschüttung profitieren der britische Projektinvestor Climate Change Capital sowie die British Gas Trading, die Deutsche Bank, die Luxemburger Oz Carbon Trading und das Bankhaus Morgan Stanley.

Der japanische Industriekonzern Mitsubishi hat aus seiner Beteiligung an dem Wasserkraftprojekt Yunpeng (210 MW) in der chinesischen Provinz Yunnan 250 555 CER erhalten. Die Zertifikate wurden im Zeitraum Juni bis Ende Oktober 2010 erwirtschaftet.

Gemeinsam mit dem Kraftwerksbetreiber RWE Power und dem deutschen Anlagenbauer Uhde GmbH ist Mitsubishi auch an einer Anlage zur Vernichtung des Treibhausgases Distickstoffmonoxid (N2O) in der Salpetersäure-Fabrik Panna 3 der chilenischen Enaex S.A. beteiligt. Dieses CDM-Projekt erhielt in der vergangenen Woche 223 656 Zertifikate, die für den Betrieb zwischen dem 1. Juli und dem 30. September 2010 ausgegeben wurden.

Die britische Shell Trading International Ltd. und der tschechische Energiekonzern CEZ a.s beziehen aus dem Windpark Yuxian Kongzhongcaoyuan (49,5 MW) 104 725 CER, die zwischen dem 25. Juni 2009 und dem 24. Juni 2010 erwirtschaftet wurden.

Aus einer Anlage zur Zerstörung des Treibhausgases Distickstoffmonoxid (N2O) im brasilianischen Bundesstaat Sao Paulo erhalten die beiden Projektinvestoren Econinvest Carbon S.A. und die MGM Carbon Portfolio S.a.r.l 103 080 CER, die das Projekt vom 30. April bis zum 9. November 2009 erwirtschaften konnte.

Die übrigen CDM-Projekte, die in der vergangenen Woche Zertifikate erhalten haben, bekamen jeweils weniger als 100 000 Emissionsgutschriften zugeteilt. Aus deutscher Sicht konnte die bundeseigene KfW-Bankengruppe dabei 81 419 CER aus dem chinesischen Windpark Dalian Tuoshan Wafangdian und weitere 45 226 Zertifikate aus dem Wasserkraftprojekt Loujiaohe (20 MW) in der südchinesischen Provinz Guizhou beziehen. Der Essener Kraftwerksbetreiber RWE Power AG erhält aus drei weiteren Wasserkraftprojekten in China insgesamt 160 781 Emissionsgutschriften zugeteilt.

CER-Status
Mit den in der vergangenen Woche aktuell hinzugekommenen Zertifikaten steigt die Zahl der durch das UNFCCC ausgegebenen Emissionsgutschriften auf 605 097 781. Die 3 046 registrierten CDM-Projekte können in der Summe 467 723 511 t CO2-Äquivalent pro Jahr sparen. Jährlich kommen noch rund 9,7 Mio. Emissionsrechte aus den 89 Vorhaben hinzu, die derzeit auf ihre Projektregistrierung warten.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 03.05.2011, 16:37 Uhr