• BDEW fordert Nachbesserungen für KWK, Erneuerbare und Wasserstoff
  • Förderprogramm für Contracting-Beratung
  • Wie weiter mit der Energiewende?
  • "Die Palette der möglichen Anwendungen ist riesig"
  • Zahl der Pkw in Deutschland nach Antriebsart
  • E-Flitzer als Publikumsattraktion
  • Paris und Berlin wollen Exportfinanzierung grüner machen
  • Strom fester, CO2 leichter und Gas uneinheitlich
  • DEW21 steigert Ergebnis
  • Diebe machen große Beute in ostdeutschen Solarparks
Enerige & Management > Emissionshandel - CER-Ausschüttung: Wasserkraftprojekt verbessert Stromversorgung in Pakistan
Bild: UNFCCC
EMISSIONSHANDEL:
CER-Ausschüttung: Wasserkraftprojekt verbessert Stromversorgung in Pakistan
Zwischen dem 18. und dem 24. März hat der Exekutivrat des Clean Development Mechanism (UNFCCC) insgesamt 15 567 667 zertifizierte Emissionsgutschriften an 94 Projekte ausgegeben.
 
In der Vorwoche waren gut 14,8 Mio. Zertifikate an 92 Projekte vom UNFCCC ausgeschüttet worden.

Wie bereits in der Vorwoche wurde auch jetzt wieder das schon hinreichend bekannte CDM-Projekt im südkoreanischen Onsan mit Emissionsrechten ausgestattet. Durch die Vermeidung von Distickstoffmonoxid (N2O) konnten im Oktober und November 2012 insgesamt 2 058 845 CER erwirtschaftet werden. Die Zertifikate gehen an das Chemieunternehmen Rohdia sowie an zahlreiche Banken und Broker aus Frankreich, Großbritannien und den Niederlanden.

Der Schweizer Energiehändler Vitol S.A. erhält 1 757 014 CER aus seiner Beteiligung am Wasserkraftprojekt Gongguoqiao (900 MW) in der südchinesischen Provinz Yunnan. Erstmals wurden für dieses Projekt Emissionsgutschriften zugeteilt. Die vier Francis-Turbinen erwirtschafteten die Zertifikate dem 15. Juni und dem 18. November 2012.

Auf die Vernichtung von HFC-23 zielt das bereits in der Vorwoche mit Emissionsrechten ausgestattete CDM-Projekt im chinesischen Zementwerk Zhejiang Juhua Co., Ltd. Mit insgesamt 953 043 CER landet das Klimaschutzprojekt dieses Mal auf dem dritten Platz der aktuellen Ausschüttungsrunde. Die ausgegebenen Emissionszertifikate wurden im September und Oktober 2012 für die zweite in dem Werk errichtete Anlage ausgegeben. Von den ausgeschütteten Zertifikaten profitieren Climate Change Capital, British Gas Trading Ltd., Deutsche Bank AG, Oz Carbon Trading S.a.r.l. und Morgan Stanley & Co. International Plc.

Ebenfalls in der Vorwoche wurde die indische Produktionsanlage Gujarat Fluorochemicals Ltd. bei der Ausschüttung von Emissionsrechte berücksichtigt. Nun erhält das CDM-Projekt 788 443 CER für den Betrieb im Oktober 2012. Die Zertifikate können nun von den Projektbetreibern genutzt oder verkauft werden.

Der Chemiekonzern Rhodia punktet mit der Aufspaltung des Industriegases N2O in seinem Werk im brasilianischen Bundesstaat Paulínia. Insgesamt 760 350 zertifizierte Emissionsgutschriften konnte die CDM-Maßnahme zwischen dem 1. Oktober und dem 18. November 2012 erwirtschaften. Die Emissionsrechte gehen an die verschiedene Rhodia-Gesellschaften, die CO2-Dienstleister Natixis sowie an die Broker Orbeo und Noble Carbon Credits Ltd. Die französische Großbank Société Générale hat sich aus diesem Projekt inzwischen zurückgezogen.

Auf einer Mülldeponie im argentinischen Buenos Aires wurde das Deponiegasprojekt Norte III-B umgesetzt. Der argentinische Projektentwickler Ecoayres Argentina und die in Großbritannien registrierte Tochtergesellschaft Gestión de Actividades Tecnológias S.A. können für den Zeitraum 1. November 2011 bis zum 31. Juli 2012 insgesamt 457 779 t CO2-Äquivalent einsparen.

Für den Zeitraum vom 1. Juli bis zum 31. August 2012 hat der japanische Industriekonzern Mitsubishi Corp. 434 457 CER aus seiner Beteiligung an dem Wasserkraftwerk Caojie (500 MW) am Fluss Jiangling in der zentralchinesischen Provinz Sichuan erhalten.

Die britische Arreon Carbon UK Ltd. bekommt aus ihrer Beteiligung an dem Gaskraftwerk Hangzhou Huadian Banshan (1 170 MW) in der ostchinesischen Provinz Zhejiang 365 195 Emissionsgutschriften. Die Zertifikate wurden für den Betrieb zwischen dem 1. Mai und dem 31. August 2012 ausgeschüttet.

Aus dem N2O-Vermeidungsprojekt Shaanxi Xinghua erhält die japanische Mitsubishi Corp. 340 539 CER, die für den Zeitraum vom 18. August 2011 bis zum 7. März 2012 ausgegeben wurden.

Das Grubengasprojekt Fuxin in der südchinesischen Provinz Liaoning bekommt in der aktuellen Ausschüttungsrunde 334 562 Zertifikate. Während früher die Methanemissionen in die Atmosphäre abgegeben wurden, werden mit den Gasen heute Stromerzeuger mit einer gesamten Leistung von 18,6 MW betrieben. Zudem können die Anwohner des Bergwerkes die Treibhausgase zum Heizen und Kochen verwenden und verbrauchen dadurch weniger Kohle. Die Emissionsgutschriften, die für den Betriebszeitraum vom 1. August 2011 bis zum 30. April 2012 ausgegeben wurden, gehen an den britischen Projektentwickler Camco International Ltd., den Schweizer Energiehändler Vitol SA und den britischen Fonds Carbon Compliance Acquisition 13 Ltd.

Aus dem Tunlan-Grubengasprojekt in der chinesischen Shanxi-Provinz erhält der britische CO2-Dienstleister Sindicatum Carbon Capital Ltd. insgesamt 322 940 Zertifikate, die für den Zeitraum vom 19. Oktober 2011 bis zum 31. August 2012 ausgegeben wurden.

Die übrigen Projekte, die in der vergangenen Woche Emissionsgutschriften erhalten haben, bekamen jeweils weniger als 300 000 Zertifikate zugeteilt.

Aus deutscher Sicht konnte die bundeseigene KfW-Bank mit einem Fernwärme-Projekt in Shizuishan in der norchinesischen Autonomieregion Ningxia 134 626 Zertifikate für sich verbuchen, die für den Zeitraum vom 25. November 2011 bis zum 31. März 2012 ausgegeben wurden. Die Essener RWE Power AG kann weitere 120 282 Emissionsrechte für ihre Beteiligung an dem chinesischen Grubengasprojekt Ningxia Wulan einstreichen. 34 093 Zertifikate bezieht die KfW-Bank aus ihrer Beteiligung an dem Biomasse-Kraftwerk Wani (10 MW) im indischen Bundesstaat Maharashtra.

Ebenfalls in Maharashtra kann die KfW-Bank mit einem von der Hotelgruppe Sun-n-Sand Hotels Ltd. errichteten Windpark profitieren. Das CDM-Projekt dient der KfW-Bank dazu, Emissionsgutschriften zu erwirtschaften, mit denen die Dienstreisen der Bundesregierung klimaneutral gestellt werden können. In den ersten drei Quartalen 2012 wurden dafür 12 216 CER erwirtschaftet.

In der nordwestlichen pakistanischen Grenzregion (NWFP) zu Afghanistan und China wurden 90 Kleinwasserprojekte im Leistungsbereich von 30 kW bis maximal 800 kW mit einer Gesamtleistung von weniger als 15 MW installiert. Sie sollen die regionale Stromversorgung auf Basis regenerativer Energien stärken. Bislang kommt es in der Region häufig zu Stromausfällen, denen die Bevölkerung mit Notstromaggregaten auf Dieselbasis entgegenwirkt. An dem Projekt, das von der Regierung in Islamabad gemeinsam mit dem Community Development Carbon Fund der niederländischen Regierung umgesetzt wurde, haben sich verschiedene Unternehmen und Ministerien aus Europa, Kanada und Japan beteiigt. Für den Zeitraum vom vom 29. Oktober 2009 bis zum 31. März 2011 wurden hierfür 6 107 Zertifikate ausgegeben. Auch die beiden deutschen Projektpartner BASF SE und KfW erhalten anteilig Emissionsgutschriften aus diesem Projekt.

CER-Status
Mit den in der vergangenen Woche hinzugekommenen Zertifikaten steigt die Zahl der durch das UNFCCC ausgegebenen Emissionsgutschriften auf aktuell 1 266 090 595.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 26.03.2013, 11:03 Uhr