• Erdgas setzt steile Aufwärtsbewegung fort
  • Strom, CO2 und Gas überwiegend fester
  • Widerstreitende Reaktionen aufs neue Klimaschutzgesetz
  • Kabinett beschließt Gesetzesnovelle mit Klimaneutralität bis 2045
  • Südlink jetzt komplett in der Planfeststellung
  • RWE Q1: Ergebnis geschrumpft, Prognose bekräftigt
  • MVV steigert Ergebnis
  • Verbund: Quartalsgewinn sinkt um 7,6 %
  • Engie verliert Steuervorteil
  • Enapter entwickelt AEM-Elektrolyseur der Megawattklasse
WASSERMARKT:
Eurawasser verjüngt Führungsteam
Die Eurawasser-Gruppe, deutsche Tochter des französischen Konzerns Suez Environnement, meldet zwei Wechsel im Management.
 
Bei der Eurawasser Aufbereitungs- und Entsorgungs GmbH in Berlin sei Daniel Karcher (45) zum neuen Geschäftsführer Betriebe bestellt worden, teilte das Unternehmen Ende März mit. Bei der Eurawasser Nord in Rostock sei Maik Rothe (38) zum zweiten Geschäftsführer für den kaufmännischen Bereich neben dem bisherigen Geschäftsführer Pierre Bütz ernenannt worden.
Karcher bringe 20 Jahre Erfahrung im Wassergeschäft mit und soll die Eurawasser-Holding in Berlin zusammen mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung, Victor Garnreiter, führen. Neu im Wassergeschäft ist Rothe, ein ausgebildeter Maschinen- und Anlagenmonteur sowie studierter Betriebswirt.

Der Wechsel in beiden Positionen sei nach dem planmäßigen Ausscheiden von Dieter Degener (62) aus der Eurawasser-Gruppe zu Beginn des Jahres erfolgt, so das Unternehmen weiter. Degener werde dem Unternehmen als Berater verbunden bleiben.

Die Eurawasser Aufbereitungs- und Entsorgungs GmbH, ein Tochterunternehmen der Suez Environnement GmbH, Berlin, sichert mit ihren Tochtergesellschaften und Beteiligungen seit 1991 die Trinkwasseraufbereitung und Abwasserentsorgung von inzwischen rund 600 000 Menschen in Deutschland. Die Unternehmensgruppe mit gegenwärtig 530 Mitarbeiter/innen gilt mit ihrem „Rostocker Modell“ als Vorreiter der privatwirtschaftlichen Wasserver- und Abwasserentsorgung. Eurawasser ist in Rostock und Mecklenburg, Schwerin, Goslar, Leuna, Saale-Unstrut und Cottbus im Rahmen von Private Public Partnerships und Beteiligungen für die Wasserver- und die Abwasserentsorgung zuständig.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 29.03.2004, 17:27 Uhr