• Strom, CO2 und Gas notieren fester
  • Hermann Albers weiterhin BWE-Präsident
  • Vollmundige Versprechen ohne Taten
  • Kritik an Berliner Vorschrift für Kartenlesegeräte an Ladestationen
  • Uniper Q1: Höhere Prognose angekündigt
  • Energiebranche soll Hauptlast der neuen Klimaschutzziele tragen
  • Software-Tool errechnet Wechselwirkungen
  • Merkel ruft zu weltweitem Emissionshandelssystem auf
  • Millionenförderung für Mittelstandsprojekt
  • Supercomputer kühlt sich selbst mit Wärme
HEIZKOSTENVERGLEICH:
Fernwärme schlägt Erdgas und Öl
Nach Berechnungen der AGFW entstehen in Wohnungen, die mit Fernwärme beheizt werden, die niedrigsten Verbrauchskosten.
 

AGFW, der Effizienzverband für Wärme, Kälte und KWK hat in seinem Mitte Dezember veröffentlichten Vergleich die verbrauchsabhängigen Kosten der Heizung für den Abnahmefall 160 kW Vertragswert und 288 MWh Jahresverbrauch zu den Stichtagen 15. Oktober 2008, 15. April 2009 und 15. Oktober 2009 ermittelt. Dabei wurde der Arbeitspreis der Fernwärme den Brennstoffkosten für eine Gas- oder Ölheizung gegenübergestellt, wobei nach VDI 2067 für Gaskessel ein Jahresnutzungsgrad von 88 % und für Ölkessel einer von 86 % berücksichtigt wurde.

In diesem Vergleich der Verbrauchskosten für nutzbare Wärme (siehe Tabelle) schneidet Fernwärme am besten ab. Lediglich Mitte April brachte das Heizöl, das in dem Jahreszeitraum heftige Preissprünge durchlaufen hat, einen Kostenvorteil.

 Stichtag  Fernwärme
Gesamt **
(Euro/MWh)
gewichtet
 Fernwärme
Arbeitspreis-
anteil
**
(Euro/MWh)
 Gaspreis
netto **
(Euro/MWh)
 Wärme
aus Gas
*
(Euro/MWh)
 Ölpreis **
(Euro/100 l)
 Wärme
aus Öl
*
(Euro/MWh
 15.10.2008  68,82   56,64  60,34  68,57  57,81  67,22
 15.4.2009  68,03  55,58  60,68  68,95  40,43  47,01
 15.10.2009  64,27  51,87  49,90  56,70  57,81  55,64
* Jahresnutzungsgrad nach VDI 2067 Gas = 88 %, Heizöl = 86 %
** Quelle Preise: WIBERA Preisspiegel, Statistisches Bundesamt Fachserie 17/2
Entwicklung der spezifischen Vollkosten (Euro/MWh)
Quelle: AGFW

Auch bei einem Vollkostenvergleich nach VDI 2067 behauptet sich laut AGFW Fernwärme gegenüber Erdgas als die kostengünstigere Heizenergie. Im Vergleich zu Heizöl müssen fernwärmeversorgte Kunden zeitweise Kostennachteile hinnehmen, denen aber bei Ölpreisspitzen erhebliche Kostenvorteile gegenüber stehen.


 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 21.12.2009, 09:11 Uhr