• An allen Enden fester
  • OGE arbeitet mit Lkw-Herstellern zusammen
  • Verbände fordern mehr Hilfen bei Effizienz-Projekten
  • Vonovia will mehr Mieterstromanlagen bauen
  • Projektplaner von Amprion erhalten eigenes Bürogebäude
  • BEE: Energiewende braucht schnell mehr grüne Stromerzeugung
  • Aufbruch in die E-Luxusklasse mit reichlich Kilowatt
  • Feldversuch in Tamm macht Netze BW fit fürs Elektromobilität
  • Uniper klagt gegen niederländischen Kohleausstieg ohne Entschädigung
  • Netzagentur kürzt Gebotsvolumen um 250 MW
MARKTKOMMENTAR:
Gas: BBL außer Betrieb
Während die Gas-Promptpreise am Dienstag im Plus gehandelt wurden, mussten die Langfristnotierungen Abschläge hinnehmen.
 

Der Spotmarkt wurde heute von einer erhöhten Gas-Nachfrage vorrangig aus Kontinental-Europa gestützt, sagte ein Händler. Wie die BBL Company als Betreiber der Balgzand-Bacton-Pipeline (BBL) zwischen den Niederlanden und Großbritannien mitteilte, ist die Transportleitung vom 31. August bis zum 4. September wegen Wartungsarbeiten außer Betrieb. Am 5. September um 7 Uhr soll der Gastransport den Planungen zufolge wieder aufgenommen werden. Der Terminmarkt stand wegen der schwachen Vorgaben aus den anderen Energiehandelsmärkten unter Druck.

In den kommenden Tagen rechnet der Händler mit einer Seitwärtsbewegung entlang der ganzen Kurve.

An der European Energy Exchange (EEX) wurde der Day-Ahead-Kontrakt im NCG-Gebiet bei 8,45 Euro/MWh mit einem Volumen von 4 608 MWh gehandelt. Im NCG-Futuresmarkt und im gesamten GUD-System wurden keine Umsätze verzeichnet.

Im Rahmen der Erdgas-Auktion am Spotmarkt der EEX wurde der Day-Ahead-Kontrakt im NCG-Markt bei 8,45 Euro/MWh mit einem Volumen von 48 MWh gehandelt.

An der niederländischen Title Transfer Facility (TTF) verbuchte der Kontrakt Working-Days-Next-Week mit 0,40 Euro den größten Zuwachs und landete bei 8,50 Euro/MWh mit einem Umsatz von 30 MWh. Der Day-Ahead-Kontrakt kletterte um 0,30 Euro auf 8,50 Euro/MWh mit einem Handelsvolumen von 2 070 MWh.

Am britischen National Balancing Point (NBP) zog der Balance-of-Week mit dem höchsten Plus von 4,50 pence auf die Pole-Position und markierte bei 21,90 pence/therm mit einem Umsatz von 1 550 therm. Der Day-Ahead-Kontrakt legte um 2,65 pence auf 22,45 pence/therm mit einem Volumen von 575 therm zu.

Über den Interconnector sollen der Prognose zufolge 90 917 MWh Gas von Großbritannien nach Belgien fließen.

Ergebnisse vom 1. September (15:30)
 
Kontrakt EEX (Euro/MWh) GUD EEX (Euro/MWh) NCG TTF (Euro/MWh) NBP (pence/therm)
Day-Ahead 7,90 8,45 8,50 22,45
Weekend - - - 21,00
Oktober 09 - - 10,55 25,95
November 09 - - 13,20 34,10
Q409 - - 12,90 32,65
Q110 - - 15,75 40,40
Winter 09 - - 14,30 36,50
Sommer 10 - - - 37,00
2010 - - 16,75 -

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 01.09.2009, 16:43 Uhr