• Strompreis steigt mit wenig Wind, Gas und CO2 geben nach
  • EnBW: "Nicht vergleichbar mit 2010"
  • Studie: KKW Cattenom für Versorgungssicherheit nicht wichtig
  • Regionaler Grünstrom trifft auf großes Verbraucherinteresse
  • EnBW plant "größten Ladepark Europas"
  • Grüner Wasserstoff braucht viel günstigen Ökostrom
  • EWE und Uniper planen Wasserstoff-Hub
  • Sachsen Energie kauft sächsischen Windpionier
  • Re-Start für die Energiewende nach dem 26. September
  • Siemens und Messer mit Wasserstoff-Kooperation
Enerige & Management > Windkraft - Gebündelte Dienstleistung auf See
Bild: Fotolia.com, zentilia
WINDKRAFT:
Gebündelte Dienstleistung auf See
Um sich besser für die zunehmenden Dienstleistungen beim Offshore-Windgeschäft zu positionieren, haben sich drei dänischen Unternehmen unter dem Dach der ALL NRG Group vereint.
 
Aus drei mach eins: Um den Aufbau von Offshore- und perspektivisch von Onshore-Windparks zu forcieren und gleichzeitig Kosten zu sparen, werden die drei dänischen Windunternehmen VB Enterprise A/S, Q-Star Energy A/S sowie Apro Wind A/S neuerdings gemeinsam unter der Schirmschaft von ALL NRG Group A/S gemanagt. Der Schritt ist möglich geworden, da Dänemarks größte Pensionskasse ATP (Arbejdsmarkedets Tillægspension) indirekt über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft Via Venture Partners A/S als Hauptgesellschafter bei den drei Dienstleistern eingestiegen ist. Nach dem Einstieg beim Handelshaus Neas Energy A/S im Frühjahr, die als Direktvermarkter auch auf dem deutschen Markt tätig sind, baut ATP damit sein Engagement im Energiesektor weiter aus.
 
Für Geschäftsführer Lars Andreasen, der das Deutschland-Geschäft ankurbeln soll, macht das Zusammengehen Sinn: „Für die Windturbinenhersteller, in deren Auftrag wir auf See arbeiten, ergeben sich so weniger Schnittstellen, da es bei uns bei einem Projekt nur noch einen Ansprechpartner gibt.“ Der gebürtige Däne ist kein Unbekannter in der hiesigen Windbranche. Hierzulande war er jahrelang als Vertriebsleiter für die Deutschland-Dependance der einstigen NEG Micon tätig, für Vestas hat er zwei Jahre den Vertrieb in China geleitet und später für den Windturbinenhersteller Avantis Energy fünf Jahre lang ein Joint Venture im Reich der Mitte betreut.
 
Für die ALL NRG Group (das NRG leitet sich im Übrigen vom englischen Wort Energy ab) sieht Andreasen gute Marktchancen: „Wir bringen jede Menge Erfahrung aus Nord- und Ostsee mit. An rund 90 Prozent der bislang erfolgten Windkraft-Installationen in europäischen Gewässern sind unsere Leute in irgendeiner Weise beteiligt gewesen.“ Zuletzt waren die Offshore-Experten bei Projekten wie Horns Rev II, Burbo Bank Extension oder Gunfleet Sands in Einsatz.
 
Nicht nur mit dem aktuellen Know-how will All NRG bei den Windturbinenhersteller punkten: „Unsere Belegschaft umfasst rund 600 Köpfe, so dass wir bei personellen Engpässen immer schnell einspringen können. Außerdem können unsere eigenen Engineering-Abteilungen auch kundenspezifische Lösungen für viele Gewerke entwickeln und umsetzen“, betont Andreasen. Für ihn ist es keine Frage, dass der Ausbau der Offshore-Windenergie in Europa auch in den kommenden Jahren zügig vorangeht.
 
Demnächst will ALL NRG seine Aufbau- und Service-Experten auch bei Windpark-Errichtungen an Land einsetzen: „Unser Schwerpunkt bleibt sicherlich offshore, aber da es an Land genug zu tun gibt, rechnen wir uns für erste Aufträge gute Chancen aus.“

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 22.09.2015, 14:08 Uhr