• Strom, CO2 und Gas notieren fester
  • Hermann Albers weiterhin BWE-Präsident
  • Vollmundige Versprechen ohne Taten
  • Kritik an Berliner Vorschrift für Kartenlesegeräte an Ladestationen
  • Uniper Q1: Höhere Prognose angekündigt
  • Energiebranche soll Hauptlast der neuen Klimaschutzziele tragen
  • Software-Tool errechnet Wechselwirkungen
  • Merkel ruft zu weltweitem Emissionshandelssystem auf
  • Millionenförderung für Mittelstandsprojekt
  • Supercomputer kühlt sich selbst mit Wärme
Stadtwerke Wertheim mit positiver Entwicklung
Auf eine „gleichmäßige positive Entwicklung“ im Jahr 2000 kann die Stadtwerke Wertheim GmbH zurückblicken.
 
Das Unternehmen erwartet deshalb auch für das laufende Jahr ein „ordentliches Ergebnis“. Einen leichten Anstieg für 2000 verzeichneten die Stadtwerke im Gasgeschäft. Während bei den Haushaltskunden wegen des milden Winters der Verbrauch zurückgegangen sei, habe der Gasverkauf bei den Industriekunden im Verhältnis zum Vorjahr um 4 % zugenommen. Die Stromabgabe sei gegenüber 1999 um 3,6 % auf insgesamt 176,7 Mio. kWh gestiegen. Wie schon in den Vorjahren habe sich die Wasserabgabe reduziert; gegenüber 1999 seien 16 000 m3 weniger Wasser verbraucht worden. Die Stadtwerke gaben 1,145 Mio. m3 ab. Die Wärmeabgabe sei nicht nur witterungsbedingt zurückgegangen, sondern auch durch Rückbau eines Heizwerkes, verursacht worden.
Nach aktuellen Preisvergleichen weiterhin sehr günstig seien die Gaspreise der Stadtwerke, so die Geschäftsführung. In einem Vergleich der Gaspreise zum 1.1.2001 durch die Beratungsgesellschaft Wibera lagen die Stadtwerke deutlich unter dem bundesweiten und regionalen Schnitt. Im Gesamtvergleich von 668 Anbietern rangierten sie an 136. Stelle. Innerhalb der 104 Gasversorgungsunternehmen Baden-Württembergs zählt das Unternehmen zu den zehn günstigsten Anbietern. In der vereinfachten Übersicht der Preise für Haushalts-Heizgaskunden der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Bezieher der Ferngas Nordbayern GmbH nehmen die Stadtwerke unter 33 teilnehmenden Werken den dritten Rang ein.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 26.06.2001, 10:58 Uhr