• Erdgas setzt steile Aufwärtsbewegung fort
  • Strom, CO2 und Gas überwiegend fester
  • Widerstreitende Reaktionen aufs neue Klimaschutzgesetz
  • Kabinett beschließt Gesetzesnovelle mit Klimaneutralität bis 2045
  • Südlink jetzt komplett in der Planfeststellung
  • RWE Q1: Ergebnis geschrumpft, Prognose bekräftigt
  • MVV steigert Ergebnis
  • Verbund: Quartalsgewinn sinkt um 7,6 %
  • Engie verliert Steuervorteil
  • Enapter entwickelt AEM-Elektrolyseur der Megawattklasse
UNTERNEHMEN:
Aem drängt auf Großfusion
Der Vorsitzende der Mailänder Stadtwerke (Aem Milano), Giuliano Zuccoli, hat in einem Interview mit der römischen Tageszeitung „Il Sole 24 Ore“ erklärt, dass es bei der geplanten Bildung des sich auf fast alle nördlichen Landesteile in Italien erstreckenden Großversorgers keine Zeit mehr zu verlieren gebe.
 

Als Vorbild sieht Zuccoli, der auch Vorsitzender des Mailänder Energiekonzerns Edison ist, die Entstehung und Zusammensetzung der deutschen RWE. Es seien bereits JP Morgan und die Mailänder Industriebank Mediobanca als Berater verpflichtet worden. Der auch von der Regierung in Rom befürwortete Zusammenschluss würde einen auf europäischer Ebene wettbewerbsfähigen Versorger hervorbringen und gleichzeitig Übernahmeversuche aus dem Ausland verhindern.

Die notwendige Integration müsse angesichts der unterschiedlichen Unternehmenskulturen jedoch stufenweise erfolgen. Ein erster Schritt könne die Fusion der Aem mit den Regionalversorgern Asm (Brescia, Bergamo) und Enia (Piacenza, Parma, Reggio Emilia) sein. Erst danach könnten in einer oder mehreren Stufen auch die Regionalversorger Hera (Bologna, Modena) und Iride (Turin, Genua) einbezogen werden. Dadurch würde eine Gruppe mit einem Geschäftsvolumen von jährlich 9,7 Mrd. Euro entstehen. Unter heutigen Bedingungen ergäben sich dabei ein aggregierter Rohüberschuss von 1,9 Mrd. und ein Börsenkapitalwert von 9,3 Mrd. Euro.


 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 24.07.2006, 11:01 Uhr