• Erdgas setzt steile Aufwärtsbewegung fort
  • Strom, CO2 und Gas überwiegend fester
  • Widerstreitende Reaktionen aufs neue Klimaschutzgesetz
  • Kabinett beschließt Gesetzesnovelle mit Klimaneutralität bis 2045
  • Südlink jetzt komplett in der Planfeststellung
  • RWE Q1: Ergebnis geschrumpft, Prognose bekräftigt
  • MVV steigert Ergebnis
  • Verbund: Quartalsgewinn sinkt um 7,6 %
  • Engie verliert Steuervorteil
  • Enapter entwickelt AEM-Elektrolyseur der Megawattklasse
REGENERATIVE:
Biowärme für Bielefeld
Die Stadtwerke Bielefeld GmbH hat Ende Januar ihr erstes Holzheizkraftwerk in Betrieb genommen.
 

In die Anlage mit 5,5 MW thermischer und 1,2 MW elektrischer Leistung wurden rund 8,5 Mio. Euro investiert, teilten der Energieversorger mit. Jährlich etwa 25 000 t Holz aus der Landschaftspflege sowie für die Verarbeitung in der Holzindustrie ungeeignetes Waldrestholz sollen mit der Rostfeuerung verbrannt werden.

Geplant und errichtet wurde das Heizkraftwerk von der Maxxtec AG in Sinsheim. Das Unternehmen lieferte nach eigenen Angaben einen Zwei-Zug-Abhitzekessel, zwei nachgeschaltete Rauchgas-Economiser, die Feuerungsanlage sowie die gesamte verfahrenstechnische Ausrüstung und Sensorik. Das in Bielefeld eingesetzte ORC-Modul stammt von dem Mannheimer Tochterunternehmen Adoratec GmbH.

Der mit Holz erzeugte Strom wird in das Netz der Stadtwerke, die Wärme in das rund 170 km lange Fernwärmenetz von Bielefeld eingespeist. Dabei wird der Ausstoß von jährlich etwa 17 000 t Kohlendioxid vermieden. Das Heizkraftwerk, mit dessen Bau im März 2009 begonnen wurde, ist ein Teil des Energiekonzeptes der Stadtwerke Bielefeld. Das Versorgungsunternehmen will seine veralteten Kohlekessel des Heizkraftwerks an der Schildescher Straße bis 2012 zum Teil mit erneuerbaren Energien ersetzen. Unter anderem trägt auch eine Biogasanlage an der Bielefelder Universität zur Fernwärmeversorgung bei. Die Quote der Kraft-Wärme-Kopplung soll in Bielefeld künftig bei 28 Prozent liegen.


 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 01.02.2010, 11:50 Uhr