• Kaum Bewegung bei Strom und Gas, CO2 etwas schwächer
  • Mehr Flächen für Windturbinen durch weniger Drehfunkfeuer
  • Stromerzeugung und Agraranbau in einem
  • Gasag-Gruppe visiert klimaneutrale Zukunft an
  • Diese Plattform ist "ein bisschen zu früh gekommen"
  • Batterierecycling mit Hindernissen
  • Mehr Strom aus fossilen Energieträgern im ersten Quartal 2021
  • "Wir müssen jetzt Gas geben!"
  • Das Jahrzehnt wird deutlich wärmer
  • RWE startet Bau von 1,4-GW-Windpark
Enerige & Management > Beteiligung - Bochum baut TEE-Beteiligung aus
Bild: Fotolia.com, bluedesign
BETEILIGUNG:
Bochum baut TEE-Beteiligung aus
Mit dem Rückzug der Westfalen Weser Energie haben die Stadtwerke Bochum ihren Anteil an der Trianel Erneuerbare Energien GmbH erhöht.
 
Die Stadtwerke Bochum weiten ihren Anteil an der Trianel Erneuerbare Energien GmbH (TEE) aus. Die TEE, bei der neben den Bochumern 37 weitere Stadtwerke und kommunale Energieversorger sowie die Trianel GmbH selbst als Gesellschafter eingestiegen sind, hat sich ein grünes Portfolio von 275 MM bis Ende dieser Dekade zum Ziel gesetzt.

Der Bochumer Stadtrat hat jüngst sein Okay gegeben, dass der Kommunalversorger seine bisherige Beteiligung von 10 auf demnächst 11,1 % erhöhen kann. Die entsprechende Änderung des Konsortialvertrages wird für Mai erwartet. Die Bochumer Stadtwerke übernehmen dabei zum Anteil den Anteil der Westfalen Weser Energie GmbH. „Mit der bisherigen Entwicklung bei der TEE sind wir zufrieden, auch die Projekte laufen gut“, begründete Stadtwerke-Geschäftsführer Dietmar Spohn gegenüber E&M den Schritt. Spohn verweist dabei auf zehn Investitionsbeschlüsse mit einer Gesamtleistung von rund 146 MW Leistung. Davon sind bereits drei Windparks mit einer Leistung von etwa 55 MW sowie zwei Solarparks mit einer Leistung von 20 MW in Betrieb.

Nicht nur der Bau dreier weiterer Windparks, die in den Sommermonaten ans Netz gehen sollen, schreitet voran: Erst kürzlich hat Trianel bei der jüngsten Solarausschreibung der Bundesnetzagentur den Zuschlag für fünf solare Freiflächenprojekte mit einer Gesamtleistung von 22 MW gewonnen.

Beim Ausbau der Grünstromerzeugung setzen die Stadtwerke Bochum weitgehend auf die Trianel-Aktivitäten: Erst kurz vor Weihnachten hatten die Aufsichtsgremien grünes Licht für eine Beteiligung von 10 % an der zweiten Ausbaustufe des Offshore-Windparks Borkum West gegeben, die Trianel gemeinsam mit der EWE-Konzern ans Netz bringen wird.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Freitag, 10.02.2017, 15:51 Uhr