• Kaum Bewegung bei Strom und Gas, CO2 etwas schwächer
  • Mehr Flächen für Windturbinen durch weniger Drehfunkfeuer
  • Stromerzeugung und Agraranbau in einem
  • Gasag-Gruppe visiert klimaneutrale Zukunft an
  • Diese Plattform ist "ein bisschen zu früh gekommen"
  • Batterierecycling mit Hindernissen
  • Mehr Strom aus fossilen Energieträgern im ersten Quartal 2021
  • "Wir müssen jetzt Gas geben!"
  • Das Jahrzehnt wird deutlich wärmer
  • RWE startet Bau von 1,4-GW-Windpark
Enerige & Management > IT - Chief Digital Officer noch keine Selbstverständlichkeit
Bild: Fotolia.com, Dreaming Andy
IT:
Chief Digital Officer noch keine Selbstverständlichkeit
Der Trend zur Digitalisierung schlägt sich in deutschen Unternehmen noch nicht in den Führungsstrukturen nieder, beklagt der Digitalverband Bitkom nach einer Umfrage.
 
Laut der Bitkom-Erhebung bei mehr als 600 Unternehmen aller Branchen hat noch nicht einmal jedes fünfte Unternehmen (19 %) einen Chief Digital Officer (CDO) oder einen Leiter Digitalisierung, teilte der Verband mit. Im Vorjahr lag der Wert mit 15 % noch niedriger.

Der Widerwille ist etwas unverständlich angesichts zweier anderer Ergebnisse derselben Umfrage: So beklagen einerseits knapp zwei Drittel der befragten Unternehmen, dass durch die Digitalisierung Wettbewerber aus anderen Branchen in ihre Märkte drängen. Andererseits geben 90 % der Unternehmen an, die Digitalisierung als Chance für sich zu sehen.

Doch vor allem kleine Unternehmen sind im Hinblick auf die Position eines Chef-Digitalisierers noch immer sehr zurückhaltend. Bei Unternehmen mit 20 bis 99 Mitarbeiter geben nur 14 % an, dass sie eine entsprechende Stelle geschaffen haben. Bei jenen mit 100 bis 499 Mitarbeiter sind es dagegen 36 %, bei 500 bis 1.999 Mitarbeiter 56 % und bei Unternehmen mit 2.000 oder mehr Beschäftigten sogar 70 %.

Dort, wo diese Position geschaffen wurde, ist sie in der Regel weit oben zu finden: Unternehmen mit einem Leiter Digitalisierung oder CDO haben die Funktion zu 43 % auf der Vorstands- oder Geschäftsführungsebene angesiedelt. Noch etwas häufiger (50 %) wurde die Rolle auf der Ebene direkt unter dem Vorstand oder der Geschäftsführung etabliert. Nur in 5 % der Fälle ist der CDO Teil des mittleren Managements.

„Wichtig ist, dass der CDO mit den erforderlichen Ressourcen ausgestattet ist und die Rückendeckung der Unternehmensleitung hat. Der CDO muss nicht nur disruptiv denken dürfen, sondern auch handeln können“, so Bitkom-Präsident Achim Berg.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 14.04.2020, 16:23 Uhr