• Aufbruch in die E-Luxusklasse mit reichlich Kilowatt
  • Feldversuch in Tamm macht Netze BW fit fürs Elektromobilität
  • Uniper klagt gegen niederländischen Kohleausstieg ohne Entschädigung
  • Netzagentur kürzt Gebotsvolumen um 250 MW
  • Andreas Wagner verlässt Stiftung Offshore-Windenergie
  • Stadtwerke Bietigheim-Bissingen starten Initiative für Ladestationen
  • Solarzellen nähern sich physikalischem Limit
  • China müsste für CO2-Neutralität viele Kohlemeiler abschalten
  • Geschmolzene Atomträume
  • Esslingen startet gemeinschaftliches Solarprojekt
Enerige & Management > Dänemark - Dänemark will weltweit erste Energieinseln in Nord- und Ostsee
Bild: Fotolia.com, daboost
DÄNEMARK:
Dänemark will weltweit erste Energieinseln in Nord- und Ostsee
Die dänische Regierung will bis 2030 ihren Angaben zufolge die ersten Energieinseln der Erde errichten.
 
(dpa) - Damit solle eine neue Ära beim Ausbau der Offshore-Windstromerzeugung eingeläutet werden, in der man sich zunehmend von einzelnen Windparks hin zu solchen Inseln bewege, gaben Dänemarks Finanzminister Nicolai Wammen und Klimaminister Dan Jörgensen am 20. Mai bei der Vorstellung des ersten Teils der Klimapläne ihrer Regierung bekannt. 

Dänemark wolle ein grüner Wegbereiter sein und halte deshalb auch in der historischen Corona-Krise an seinen Klimazielen fest, sagte Jörgensen. Eine der beiden EnergieiInseln soll in der Nordsee entstehen, die andere in der Ostsee bei Bornholm. Beide sollen zunächst über eine Kapazität von jeweils zwei Gigawatt verfügen. Der erzeugte Strom soll zum einen direkt genutzt, über die Power-to-X-Technologie aber auch in Wasserstoff umgewandelt werden. 

Diese insgesamt vier Gigawatt entsprechen dem Klimaministerium zufolge mehr als dem Doppelten der derzeitigen Offshore-Windleistung Dänemarks. Da diese vier Gigawatt zudem mehr als dem gesamten Verbrauch der dänischen Haushalte entsprechen, geht es den Dänen bei dem Projekt auch um den Export grünen Stroms in andere europäische Länder. Erste Verhandlungen über die Pläne mit den Parlamentsparteien sollen im Laufe der nächsten Woche eingeleitet werden. 

Die dänischen Klimapläne sind ambitioniert: Das Land strebt an, seine CO2-Emissionen bis 2030 um 70 % im Vergleich zum Niveau des Jahres 1990 zu verringern.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 20.05.2020, 15:50 Uhr