• Erdgas setzt steile Aufwärtsbewegung fort
  • Strom, CO2 und Gas überwiegend fester
  • Widerstreitende Reaktionen aufs neue Klimaschutzgesetz
  • Kabinett beschließt Gesetzesnovelle mit Klimaneutralität bis 2045
  • Südlink jetzt komplett in der Planfeststellung
  • RWE Q1: Ergebnis geschrumpft, Prognose bekräftigt
  • MVV steigert Ergebnis
  • Verbund: Quartalsgewinn sinkt um 7,6 %
  • Engie verliert Steuervorteil
  • Enapter entwickelt AEM-Elektrolyseur der Megawattklasse
Enerige & Management > Elektrofahrzeuge - EnBW plant "größten Ladepark Europas"
EnBW baut Europas größten Schnellladepark am Kamener Kreuz, Bild: EnBW
ELEKTROFAHRZEUGE:
EnBW plant "größten Ladepark Europas"
Einen Ladepark mit 52 Schnellladepunkten plant die EnBW am Kamener Kreuz in Nordrhein-Westfalen. Bereits im Herbst soll der Standort in Betrieb gehen.
 

Der nach Angaben des Energiekonzerns größte öffentliche Ladepark Europas soll überdacht und beleuchtet sein und von einer Photovoltaikanlage mit 120 kW Leistung mit Strom versorgt werden. Auch eine Toilettenanlage soll es geben.

Der Ladepark direkt an der Ausfahrt Kamen, liegt an einer hochfrequentierten Fernverkehrsader der Rhein-Ruhr-Region und bietet in unmittelbarer Nähe auch Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. High-Power-Charger mit einer Leistung von bis zu 300 kW sollen ein Nachladen von Ökostrom für die nächsten 100 Kilometer in fünf Minuten ermöglichen.

„Der Standort Kamen zeigt, wie das Laden heute und in Zukunft einfach und schnell funktioniert“, erklärte Timo Sillober, Chief Sales and Operations Officer bei EnBW. Und: „Wo heute noch eine grüne Wiese ist, werden in rund einem halben Jahr über 50 Autos gleichzeitig schnellladen können.“

Bis 2025 möchte die EnBW bundesweit 2.500 Schnellladestandorte betreiben. Das sind, wie aus Karlsruhe verlautbart, mehr als es bei Deutschlands führenden Mineralölunternehmen jeweils Tankstellen gibt. Allein seit Anfang 2020 habe man bundesweit 13 große Schnellladeparks und über 350 Schnellladestandorte vor allem im urbanen und suburbanen Raum fertiggestellt. Zusätzlich seien 50 Großstandorte in Realisierung und Projektierung sowie weitere 300 bis 400 kleinere geplant.


 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Freitag, 23.04.2021, 15:28 Uhr