• Notierungen im Steigen
  • Energiemärkte zeigen sich weiter fest
  • Stufenweiser Smart Meter Rollout geht weiter
  • Neue Allianz fordert 500 Euro Energiewende-Prämie
  • Kabinett beschließt Etat 2022 und Klimaschutzgesetz mit Lücken
  • EnBW verkauft Start-up Twist Mobility
  • Stadtwerke Bochum erfüllen Unternehmensziele
  • EnBW will bis 2025 rund 180 Mio. Euro einsparen
  • Die Marktmacht von RWE wächst
  • Sieben Empfehlungen zum Gelingen der Energiewende
Enerige & Management > E-Mobilität - EnBW vertieft Kooperation mit Autohaus AHG
Bild: Petair / Fotolia
E-MOBILITÄT:
EnBW vertieft Kooperation mit Autohaus AHG
Der Energiekonzern EnBW erweitert seine Zusammenarbeit mit der Firma AHG bei der E-Mobilität: An 22 Standorten des Autohändlers sollen Elektroladesäulen installiert werden.
 
Darüber hinaus werden auch Betriebe der AHG-Tochter BHG mit Schnellladestationen oder öffentlichen Wallboxen zum Normalladen ausgestattet. Wie aus einer Mitteilung der Energie Baden-Württemberg weiter hervorgeht, ist die Inbetriebnahme aller Anlagen bis Mitte 2020 geplant.

Erst in diesen Tagen wurde die erste Station in Horb am Neckar (Baden-Württemberg) fertiggestellt. Weitere, unter anderem in Kehl und Rottweil, sollen folgen.

Hintergrund der Aktion ist, dass sich Käufer eines E-Autos gleich auch vor Ort mit dem Lade-Prozedere vertraut machen sollen. „Kunden können die Ladeinfrastruktur direkt testen und bei Fragen auf einen fachkundigen Berater zugehen“, erklärt Marc Burgstahler, bei EnBW verantwortlich für E-Mobilität.

Die AHG führt die Marken BMW, Mini, Land Rover und Peugeot, die Tochter BHG VW, Audi, Skoda und Seat. Mit zusammen über 30 Filialen gehört die Gruppe zu den größten Autohändlern in Deutschland.

EnBW betreibt bereits heute 30 000 Ladepunkte für Elektrofahrzeuge in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bis Ende 2020 will das Unternehmen deutschlandweit 1 000 Schnellladestandorte in Betrieb nehmen. Die bestehende Schnellladestruktur des Unternehmens an den Autobahnraststätten wird derzeit auf eine Leistung von 150 kW und mehr aufgerüstet.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 23.10.2019, 11:48 Uhr