• Feldversuch in Tamm macht Netze BW fit fürs Elektromobilität
  • Uniper klagt gegen niederländischen Kohleausstieg ohne Entschädigung
  • Netzagentur kürzt Gebotsvolumen um 250 MW
  • Andreas Wagner verlässt Stiftung Offshore-Windenergie
  • Stadtwerke Bietigheim-Bissingen starten Initiative für Ladestationen
  • Solarzellen nähern sich physikalischem Limit
  • China müsste für CO2-Neutralität viele Kohlemeiler abschalten
  • Geschmolzene Atomträume
  • Esslingen startet gemeinschaftliches Solarprojekt
  • Gutes Zeugnis für das ETS
Enerige & Management > Stromnetz - "Equigy" soll Flexibilitätsreserven mobilisieren
Bild: Jonas Rosenberger
STROMNETZ:
"Equigy" soll Flexibilitätsreserven mobilisieren
Drei der größten Netzbetreiber Europas wollen eine Blockchain-Plattform entwickeln, über die Besitzer privater Stromspeicher ihre Kapazitäten anbieten können.
 

Wie der deutsch-niederländische Übertragungsnetzbetreiber Tennet mitteilt, handelt es sich um ein Joint Venture mit den Netzbetreibern Swissgrid und Terna. Die drei Unternehmen sind auf dem deutschen, niederländischen, italienischen und dem Schweizer Elektrizitätsmarkt präsent und wollen die Plattform unter dem Namen „Equigy“ gemeinsam entwickeln. Sie rechnen damit, dass sich der Initiative noch andere Netzbetreiber anschließen.

Damit sollen Millionen Haushalte sowie die Besitzer von Elektrofahrzeugen einen Anreiz erhalten, den in ihren Batterien gespeicherten Strom auf dem Markt für flexible Leistung anzubieten und einen Beitrag zur Stabilisierung der Stromnetze zu leisten. Die Plattform würde ihnen die Möglichkeit einer direkten Beteiligung am Marktgeschehen eröffnen.

Die Stromversorgung werde immer stärker von einer schwankenden Erzeugung bestimmt, begründet Tennet den Vorstoß. Außerdem stehe immer weniger fossile Leistung zur Verfügung, um größere Schwankungen bei Angebot und Nachfrage auszugleichen. „Wir bereiten uns auf eine Zukunft vor, in der wir für die Stabilisierung des Netzes vom Verhalten der Verbraucher, der Eigentümer von Elektrofahrzeugen, von Stromspeichern und Wärmepumpen abhängig sind“, sagt Tennet-Chefin Manon van Beek.

„Equigy ist die technische Grundlage dafür, dass diese Anlagen zuverlässig zusammenarbeiten. Mit der Plattform werden die notwendigen Daten zwischen den Anlagen, den Marktteilnehmern und den Netzbetreibern ausgetauscht.“ Um große, fossile Kraftwerke, mit denen das Netz bislang stabilisiert werde, durch Millionen kleine Akteure zu ersetzen, würden automatische Lösungen gebraucht.

Equigy nutze dazu frei zugängliche Open-Source-IT-Lösungen. Die Blockchain-Technologie erlaube es, Millionen von Transaktionen sicher, transparent und zügig abzuwickeln. Die Services der Plattform sollen gratis zur Verfügung stehen. Equigy leiste auch einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung gemeinsamer Standards und grenzüberschreitender Lösungen in Europa.


 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 23.04.2020, 12:09 Uhr