• Geschmolzene Atomträume
  • Esslingen startet gemeinschaftliches Solarprojekt
  • Gutes Zeugnis für das ETS
  • Die wichtigsten Länder bei neuinstallierter Windkraftleistung
  • Strom rutscht ab, CO2 und Gas steigen
  • 90 % der Planungen nicht mehr von Flugsicherung blockiert
  • Interne Lösung: Stadtwerke Wasserburg mit neuem Werkleiter
  • Stadt Essen gründet eigenen Wasserstoff-Beirat
  • Klima-Expertenrat drängt auf bessere Datenlage
  • Mit erfundenen Windparks Konzerne um Millionen gebracht
Enerige & Management > Stromspeicher - Europäisches Verbundprojekt für Festkörper-Batteriezellen
Bild: Fotolia, sdecoret
STROMSPEICHER:
Europäisches Verbundprojekt für Festkörper-Batteriezellen
Auf die Entwicklung hochenergetischer Festkörper-Lithium-Ionen-Batteriezellen für Elektrofahrzeuge zielt das europäische Verbundprojekt "ASTRABAT". 
 
Das gemeinsame Vorhaben fokussiere auf eine nachhaltige und marktfähige Zelltechnologie, die in großem Maßstab in Europa hergestellt werden kann, heißt es in einer Mitteilung des Fraunhofer-Instituts für Silicatforschung ISC in Würzburg, das als Partner an dem Projekt beteiligt ist. Im europäischen Markt soll so den Wettbewerbern aus Asien ein innovatives Konzept entgegengesetzt werden.

Das Projekt wird von der Europäischen Union mit einem Gesamtbudget von 7,8 Mio. Euro gefördert und ist auf vier Jahre Laufzeit angelegt. Im Mittelpunkt des von der französischen Forschungseinrichtung CEA koordinierten Vorhabens steht ein neuartiger Festkörperelektrolyt mit organischen und anorganischen Komponenten.

Der hybride Ansatz erlaubt es, den Elektrolyten jeweils für die Anwendung an den Grenzflächen zu Anode und Kathode zu optimieren. Der neue Elektrolyt soll kompatibel mit Hochenergie-Elektrodenmaterialien der nächsten Generation sein und gleichzeitig die Verarbeitung mit etablierten Produktionsprozessen ermöglichen.

Das Projekt wird von einem Konsortium von 14 Partnern aus acht europäischen Ländern durchgeführt, darunter Forschungszentren und Universitäten sowie Unternehmen aus der Batterieindustrie und dem Energiesektor.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 28.05.2020, 14:26 Uhr