• Strom: Wochenendmodus
  • Gas: Gut erholt ins Wochenende
  • Mehr Investitionen in digitale Lösungen
  • Oberverwaltungsgericht NRW rügt Mängel bei BSI-Zertifizierung
  • VBEW fordert mehr "Schlechtwetterstrom" in Bayern
  • Streit um Wasserstoff in der EU
  • Neumünster setzt ganz auf erneuerbare Energien
  • 50 Hertz drängt auf Windkraftausbau an Land und auf See
  • Thüringer Versorger bündeln Krisen-Kräfte
  • Bundesrat macht Weg frei für mehr Ladesäulen
Enerige & Management > Marktkommentar - Gas: Freundlich ins Wochenende
Bild: E&M
MARKTKOMMENTAR:
Gas: Freundlich ins Wochenende
Spekulationen über die Entwicklung der Temperaturen haben die Woche an den deutschen und europäischen Handelsplätzen geprägt.
 
Mit der bis dahin sachlichen Voraussage unterdurchschnittlicher Temperaturwerte wollten sich die Marktteilnehmer am Freitag nicht mehr begnügen. Von einer drohenden Kältewelle im Februar war die Rede, und da man unter Bedrohung auch gerne mal emotional wird, erhielt die auch gleich einen Namen und geisterte als "Beast from the East" durch die Broker-Reihen. Ganz in Anlehnung an den März 2018, als ein sibirischer Kälteeinbruch die Temperaturen genauso steil nach unten brachte wie die Preise nach oben.

Da ist es dann auch nicht eben beruhigend, dass sich die Gasspeicher kontinuierlich leeren: In Deutschland nehmen die Füllstände Kurs auf die 50-%-Marke, im Vorjahr waren es noch deutlich mehr als 90 %. Die Preisentwicklung in den kommenden Wochen dürfte jedenfalls interessant bleiben.

Der Day-Ahead-Kontrakt für das niederländische TTF-Marktgebiet stand am Nachmittag bei 21, 27 Euro/MWh und landete damit fast 1,30 Euro über dem Schlusskurs des Vortages. Der Frontmonat Februar wies mit 21,24 Euro/MWh ein Plus von 1,10 Euro auf, der Jahreskontrakt 2022 lag stabil bei 16,65 Euro.

Der Day-Ahead-Kontrakt für das deutsche NCG-Marktgebiet verbuchte an der EEX 20,50 Euro/MWh, das sind 1,50 Euro mehr als der Schlusskurs vom Vortag. Für den Frontmonat gab es Abschlüsse bei 20,40 Euro/MWh, gut ein Euro höher als der Vergleichswert.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Freitag, 22.01.2021, 17:11 Uhr