• Uniper klagt gegen niederländischen Kohleausstieg ohne Entschädigung
  • Netzagentur kürzt Gebotsvolumen um 250 MW
  • Andreas Wagner verlässt Stiftung Offshore-Windenergie
  • Stadtwerke Bietigheim-Bissingen starten Initiative für Ladestationen
  • Solarzellen nähern sich physikalischem Limit
  • China müsste für CO2-Neutralität viele Kohlemeiler abschalten
  • Geschmolzene Atomträume
  • Esslingen startet gemeinschaftliches Solarprojekt
  • Gutes Zeugnis für das ETS
  • Die wichtigsten Länder bei neuinstallierter Windkraftleistung
Enerige & Management > Windkraft Onshore - "Grünes" Schuldscheindarlehen für Windkraftausbau
Bild: Verbund
WINDKRAFT ONSHORE:
"Grünes" Schuldscheindarlehen für Windkraftausbau
Der niederösterreichische Energiekonzern EVN hat von Anlegern 100 Mio. Euro erhalten. Er plant in den kommenden Jahren die Erhöhung seiner Erzeugungskapazitäten von 370 auf 500 MW.
 
Mit seinem ersten grünen Schuldscheindarlehen erhielt EVN 100 Mio. Euro von institutionellen Anlegern. Aufgrund des großen Interesses sei das ursprüngliche Volumen von 50 Mio. Euro verdoppelt worden, teilte die EVN mit.

Die Platzierung sei bereits vor der Corona-Pandemie geplant gewesen und nun trotz des „herausfordernden Umfelds“ umgesetzt worden. Das Geld dient der Finanzierung aktueller Windparkprojekte. So arbeitet die EVN etwa am Vorhaben „Kettlasbrunn II“ nordöstlich von Wien, bei dem sie vier Anlagen mit insgesamt 16,8 MW Leistung errichten möchte. In Schildberg westlich von Wien plant EVN den Bau von drei Windrädern mit 10,35 MW Gesamtleistung. In Japons 90 Kilometer nordwestlich von Wien ist das Repowering des 14-MW-Windparks vorgesehen.

Laut Vorstandssprecher Stefan Szyszkowitz möchte die EVN ihre Windkraftkapazitäten von derzeit 370 MW mittelfristig auf 500 MW erhöhen. Im aktuellen Geschäftsbericht wird „bei entsprechenden Rahmenbedingungen“ Ende 2023 als Zieldatum genannt.
 

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Freitag, 24.04.2020, 11:47 Uhr