• Strom und Gas leichter, CO2 behauptet sich
  • Kohleausstieg spült Geld in die Kasse der Stadtwerke Bremen
  • Geplantes NRW-Klimagesetz "nicht zeitgemäß"
  • Ministerium sorgt für Klarheit beim Smart Meter Rollout
  • Mannheim stellt Weichen für Smart City
  • Full-Service-Angebot für Redispatch 2.0
  • Erdwärme ist der "Effizienzmeister" unter den Erneuerbaren
  • Storengy hat Speicherkapazität im Angebot
  • Klimaforscher fordern Einsatz nur in alternativlosen Bereichen
  • Stadtwerke Garbsen testen digitale Datenübermittlung und Sensorik
Enerige & Management > Personalie - Gunhild Grieve rückt ins Management von RWE Supply & Trading
Bild: Monster Ztudio / Shutterstock.com
PERSONALIE:
Gunhild Grieve rückt ins Management von RWE Supply & Trading
Das von Bald-Ruheständler Rolf Martin Schmitz ausgelöste Personalpuzzle beim Energiekonzern RWE ist gelöst. Eine Frau rückt ins Management der RWE Supply & Trading GmbH auf.
 
Mit dem im Sommer bevorstehenden Karriereende von RWE-Chef Rolf Martin Schmitz hatte der Essener Energiekonzern einige anhängige Personalfragen zu klären. Sie betreffen zuvorderst die Tochter RWE Supply & Trading GmbH, aus deren Führungsriege Michael Müller sich verabschiedet, der künftig Finanzvorstand des Gesamtkonzerns sein wird.

An seine Stelle im Management der für Beschaffung, Handel, Optimierung und Vermarktung zuständigen Tochtergesellschaft tritt am 1. Mai 2021 Gunhild Grieve. Die 43-Jährige wirkt in Zukunft als Finanzgeschäftsführerin von RWE Supply & Trading und verantwortet damit die Geschäfte von rund 1.600 Beschäftigten aus 40 Nationen, die mit Strom, Gas, Rohstoffen und CO2-Emissionszertifikaten handeln.

 
Gunhild Grieve, ab dem 1. Mai 2021 Finanzvorstand
der RWE Supply & Trading GmbH
Bild: RWE

Gunhild Grieve ist seit 2008 im Unternehmen und gibt für den Führungsposten ihren aktuellen Job als Leiterin des Bereichs Controlling & Risk Management der RWE AG auf.

Andree Stracke neuer Vorstandschef der RWE Supply & Trading

Zum neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung (CEO) der Supply-&-Trading-Tochter hat RWE das aktuelle Vorstandsmitglied Andree Stracke (52) bestellt, ebenfalls ab 1. Mai. Er arbeitet seit 1999 in diesem Unternehmensbereich und gehört bereits seit 2015 der Geschäftsführung an.

Der designierte RWE-Chef Markus Krebber, der durch die Schmitz-Nachfolge seinen aktuellen Posten als Finanzvorstand an Michael Müller weitergibt, bezeichnet Stracke „als Mann der ersten Stunde“ im Supply- und Tradingbereich. Strackes Aufgabe sei es, den Handel auszubauen und zu internationalisieren. Gunhild Grieve, die aus dem Investmentbanking stammt, würdigt Krebber als „erfahrene und versicherte Finanzmarktexpertin“.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 22.04.2021, 16:38 Uhr