• Erdgas setzt steile Aufwärtsbewegung fort
  • Strom, CO2 und Gas überwiegend fester
  • Widerstreitende Reaktionen aufs neue Klimaschutzgesetz
  • Kabinett beschließt Gesetzesnovelle mit Klimaneutralität bis 2045
  • Südlink jetzt komplett in der Planfeststellung
  • RWE Q1: Ergebnis geschrumpft, Prognose bekräftigt
  • MVV steigert Ergebnis
  • Verbund: Quartalsgewinn sinkt um 7,6 %
  • Engie verliert Steuervorteil
  • Enapter entwickelt AEM-Elektrolyseur der Megawattklasse
Enerige & Management > Elektrofahrzeuge - Ladeanbieter starten Mobilitätsnetzwerk
Bild: JiSIGN / Fotolia
ELEKTROFAHRZEUGE:
Ladeanbieter starten Mobilitätsnetzwerk
Um E-Auto-Fahrern in der Metropolregion Rhein-Neckar das Leben zu erleichtern, haben sich drei Stadtwerke als Betreiber von Ladesäulen zusammengetan.
 
Die Technischen Werke Ludwigshafen (TWL), der Mannheimer Energieversorger MVV und die Stadtwerke Heidelberg haben ihre Aktivitäten bei der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge verknüpft. Mit dem neu gegründete E-Mobilitätsnetzwerk „TENK“ stehen Nutzern jetzt alle 180 Ladesäulen der Unternehmen unter einem einheitlichen Auftritt zur Verfügung. Sie müssen sich künftig, wie es in einer Mitteilung der Unternehmen heißt, nicht mehr mit unterschiedlichen Systemen beschäftigen.

„Mit unserer Zusammenarbeit schaffen wir einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Region“, betonte Michael Teigeler, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg, bei der Vorstellung des Projekts. Mit Tenk biete man einen einheitlichen und komfortablen Zugang zum Ladenetzwerk, so MVV-Vorstandsmitglied Ralf Klöpfer. TWL-Vorstand Dieter Feid hob hervor, dass das Angebot auch für Unternehmen interessant sei, deren Flotten in der Metropolregion Rhein-Neckar unterwegs sind.

Die Lade-App des jeweiligen Energieunternehmens auf dem Smartphone genügt, um alle 180 Ladepunkte zu nutzen. Die Tenk-Ladestationen sind durch das entsprechende Logo direkt zu erkennen und auf der Homepage des Netzwerkes sowie in den Lade-Apps verzeichnet. Die Abrechnung erhalten die Kunden von ihrem jeweiligen Ladeserviceanbieter.

Die drei Partner kündigten an, das Netz von E-Ladestationen an geeigneten Standorten weiter auszubauen. Zudem soll das Netzwerk durch Kooperationen mit weiteren Ladeanbietern aus der Region Schritt für Schritt über Ludwigshafen, Mannheim und Heidelberg hinaus weiter wachsen.

 

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 14.09.2020, 12:03 Uhr