• Deutsche Bahn fährt mit Wasserkraft aus Norwegen
  • Schäden durch Ransomware in zwei Jahren vervierfacht
  • Neues Projekthaus für Amprion im Bau
  • Windenergie-Schlusslicht Bayern feiert sich für Solarausbau
  • "Schutzengel am Handgelenk" geht an den Markt
  • "H2-Index" berechnet Kosten grüner Wasserstoffproduktion
  • Blockchain zwischen Hype und produktivem Einsatz
  • Netzbetreiber fordern rasche EAG-Umsetzung
  • Den eigenen Verbrauch strukturiert senken
  • CO2-Preis kostet Deutsche Bahn bis zu 50 Millionen Euro
Enerige & Management > Elektrofahrzeuge - Ladesystem-Experte profitiert vom E-Auto-Trend
Bild: JiSIGN / Fotolia
ELEKTROFAHRZEUGE:
Ladesystem-Experte profitiert vom E-Auto-Trend
Der Lade-Spezialist „The Mobility House“ spürt den Trend hin zu Elektrofahrzeugen überdeutlich: Die Auftragseingänge haben sich im Vergleich zu 2019 schon jetzt verdoppelt.
 
Bei den Neuzulassungen liegen E-Autos nach VDIK-Angaben inzwischen bei 7 % und damit mehr als doppelt so hoch wie im Gesamtjahr 2019 mit 3 %. Der Verband der internationalen Kraftfahrzeughersteller führt diese Entwicklung auf die verbesserten Fördermaßnahmen und neue Elektromodelle zurück.

The Mobility House erlebt diese Entwicklung ebenfalls deutlich mit. Das Auftragseingangsvolumen stieg, wie das Unternehmen mitteilt, in den ersten Monaten 2020 um mehr als 100 % im Vergleich zum Vorjahr. Neben den bestehenden langjährigen Partnerschaften mit Daimler, Nissan und Renault habe man viele neue Kooperationen mit Automobilherstellern und -händlern, Installationsdienstleistern sowie Ladestations- oder Backend-Anbietern geschlossen.

Auch wird, so The Mobility House, das intelligente Lade- und Energiemanagement des Technologieunternehmens auf Grund der begrenzten Netzanschlüsse an fast allen Firmenstandorten immer gefragter. Mit dem selbst entwickelten System, „ChargePilot“ genannt, würden an jedem Standort mit mehreren Ladestationen nicht nur Netzausbau- und Installationskosten, sondern auch Leistungsentgelte an den Netzbetreiber von mehreren tausend Euro einmalig und laufend gespart.

Mehr als 200 Unternehmen mit mehr als 1.000 Ladestationen vertrauen nach Angaben von The Mobility House derzeit auf die intelligente Steuerungstechnik, darunter der Elektrobusmarkt mit Leistungen von 450 kW pro Bus.

„Wir freuen uns, dass zehn Jahre Einsatz und gute Arbeit Früchte tragen. Allerdings stehen wir erst am Anfang der Elektromobilität und bereiten uns umso mehr auf die zukünftigen Wachstumsmöglichkeiten vor, die jetzt deutlich erkennbar sind,“ so Thomas Raffeiner, Gründer und CEO von The Mobility House. Für das Geschäftsjahr 2020 plant das Technologieunternehmen mit seinen 140 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von insgesamt über 12 Mio. Euro.

Neben den beiden Geschäftsbereichen Lade- und Energiemanagement sowie Ladeinfrastruktur arbeitet The Mobility House außerdem an der zukünftigen Integration von Elektrofahrzeugen in das Energienetz.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 18.03.2020, 15:35 Uhr