• Geschmolzene Atomträume
  • Esslingen startet gemeinschaftliches Solarprojekt
  • Gutes Zeugnis für das ETS
  • Die wichtigsten Länder bei neuinstallierter Windkraftleistung
  • Strom rutscht ab, CO2 und Gas steigen
  • 90 % der Planungen nicht mehr von Flugsicherung blockiert
  • Interne Lösung: Stadtwerke Wasserburg mit neuem Werkleiter
  • Stadt Essen gründet eigenen Wasserstoff-Beirat
  • Klima-Expertenrat drängt auf bessere Datenlage
  • Mit erfundenen Windparks Konzerne um Millionen gebracht
Enerige & Management > Erdgasfahrzeuge - Liqvis eröffnet weitere LNG-Tankstelle
Bild: Bild: ADAC
ERDGASFAHRZEUGE:
Liqvis eröffnet weitere LNG-Tankstelle
Die Uniper-Tochter Liqvis hat in Kassel ihre zweite stationäre LNG-Tankstelle für den Schwerlastverkehr in Autobahnnähe in Betrieb genommen.
 
Das Netz der Tankstellen für verflüssigtes Erdgas (LNG) wächst. Liqvis habe eine neue LNG-Tankstelle für Lastwagen in Kassel in Betrieb genommen, teilte das Unternehmen mit. Sie ersetze die bisherige mobile Anlage, die nach Hamm in Nordrhein-Westfalen verlegt werden soll, um eine weitere Tankmöglichkeit zu schaffen.

Die Nachfrage nach LNG steige, so das Unternehmen. Der gegenüber Diesel klima- und umweltverträglichere Kraftstoff habe sich nicht zuletzt dank der Mautbefreiung für damit betriebene Lastwagen in Deutschland im Markt etabliert.
 
Die neue LNG-Tankstelle für Lastwagen in Kassel
Bild: Liqvis

An der neuen Station in Kassel können gleichzeitig zwei Lastwagen betankt werden. An der mobilen Station konnte nur ein Fahrzeug tanken. Der Standort nahe der Autobahn A7 zwischen Kreuz Kassel-Mitte und Dreieck Kassel-Süd gilt als Hotspot des Schwerlastverkehrs in Deutschland.

Neben ihren nun zwei stationären LNG-Tankstellen in Kassel und Grünheide bei Berlin lässt die Uniper-Tochter Liqvis derzeit eine solche in Calais, im Norden Frankreichs, bauen. Weitere Stationen nahe Hamburg und Hannover befänden sich derzeit im Genehmigungsverfahren, so die Mitteilung. Geplant seien außerdem LNG-Tankstellen am Kamener Kreuz in Nordrhein-Westfalen (A2 und A1), bei Ulm (A8), bei Magdeburg (A2) und bei Bad Honnef (A3).

Bislang gibt es in Deutschland 18 öffentliche LNG-Tankstellen, 15 weitere sind in Planung.
 

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Freitag, 24.04.2020, 16:36 Uhr