• Erdgas setzt steile Aufwärtsbewegung fort
  • Strom, CO2 und Gas überwiegend fester
  • Widerstreitende Reaktionen aufs neue Klimaschutzgesetz
  • Kabinett beschließt Gesetzesnovelle mit Klimaneutralität bis 2045
  • Südlink jetzt komplett in der Planfeststellung
  • RWE Q1: Ergebnis geschrumpft, Prognose bekräftigt
  • MVV steigert Ergebnis
  • Verbund: Quartalsgewinn sinkt um 7,6 %
  • Engie verliert Steuervorteil
  • Enapter entwickelt AEM-Elektrolyseur der Megawattklasse
BILANZ:
Mailänder Stadtwerke auf Fusion vorbereitet
Die Mailänder Stadwerke (Aem Milano) haben das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Gruppenumsatz von 6,99 Mrd. Euro (Vorjahr 3,05 Mrd. Euro) und einem Reingewinn von 302 Mio. Euro (+ 25 %) abgeschlossen.
 
Bei der Nettoverschuldung konnte ein Rückgang von 5,71 auf 4,91 Mrd. Euro verbucht werden. Als Grund für die erhebliche Umsatzsteigerung nannte das Unternehmen die erstmals volle Berücksichtigung der Anteile an dem Müllentsorger Ecodeco und dem Gemeinschaftsunternehmen Delmi (zusammen mit den Regionalversorgern Enia, Sel, Dolomiti Energia und einigen Banken). Ohne diese wäre ein Umsatz von 2,38 Mrd. Euro (+ 19,5 %) erzielt worden. Der Rohgewinn hätte statt den bilanzierten 1,4 Mrd. Euro (+ 95 %) nur 604 Mio. Euro (+ 14,4 %) betragen. Einschließlich der 20-prozentigen Beteiligung an dem Joint Venture Edipower mit seinen wieder im Vollbetrieb arbeitenden GuD-Kraftwerken in Piacenza (840 MW) und Cassano d´ Adda (380 MW) waren im Jahresverlauf 9,9 Mrd. kWh Strom (+ 24 %) erzeugt worden. Die gesamte Stromabgabe belief sich auf 12,0 Mrd. kWh (+ 13,3 %). Die Produktion aus Wasserkraftwerken war wegen der außergewöhnlich warmen Herbstmonate um 17 % zurückgegangen. Zum Geschäftserfolg beigetragen hatte außerdem die Handelsgesellschaft Aem Trading, die sowohl an der italienischen als auch an der deutschen und französischen Strombörse tätig geworden war.

Das verkaufte Erdgasvolumen lag mit 1,18 Mrd. m3 um 8,3 % unter dem Vorjahresniveau , was auf die hohen Temperaturen im letzten Quartal 2006 und den Verlust einer Vertriebskonzession im Mailänder Vorort Cinisello Balsamo zurückgeführt wurde. Nach Worten von Hauptgeschäftsführer Giuliano Zuccoli hat der Kommunalversorger beste Voraussetzungen, um die bevorstehende und inzwischen auch vom Kartellamt befürwortete Zusammenlegung mit den Stadtwerken von Brescia (Asm Brescia) abzuwickeln.


 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 20.03.2007, 16:21 Uhr