• Online die rheinland-pfälzischen Solarpotenziale entdecken
  • Lade-Algorithmus besteht Praxistest
  • Rolls-Royce Power Systems spürt wirtschaftliche Erholung
  • Klimaeffekt bei Elektrofahrzeugen "teuer erkauft"
  • Zweitwärmster je gemessener Juli in Europa
  • Nach der Flut klimagerechten Wiederaufbau starten
  • Pfalzsolar bringt App für private Solaranlagen auf den Markt
  • Deutsche Bahn fährt mit Wasserkraft aus Norwegen
  • Schäden durch Ransomware in zwei Jahren vervierfacht
  • Neues Projekthaus für Amprion im Bau
Enerige & Management > Windkraft Onshore - Mainova kauft sechs Windparks
Bild: Fotolia, Felix Brönnimann
WINDKRAFT ONSHORE:
Mainova kauft sechs Windparks
Hessens größter Energieversorger baut sein grünes Erzeugungsportfolio auf mehr als 150 MW Leistung aus.
 
Die Mainova hat sechs kleinere Bestandwindparks in Baden-Württemberg und Bayern mit zusammen rund 25 MW Leistung gekauft. Alle Anlagen vom Typ „Senvion MM92“ mit jeweils 2,1 MW Leistung sind nach Unternehmensangaben bereits seit zehn Jahren in Betrieb und haben im Schnitt zuletzt jährlich knapp 37 Mio. kWh erzeugt. Durch die Übernahme erhöht sich das grüne Erzeugungsportfolio von „Hessens größtem Energiedienstleister“ auf mehr als 150 MW. Davon entfallen allein auf die Windenergie circa 115 MW.

Bereits vor zehn Jahren hatte sich Mainova, die 2012 mit 10 % beim Windkraft-Projektierer Abo Wind AG eingestiegen ist, an einem Windpark im brandenburgischen Havelland beteiligt. In den Folgejahren kamen Projekte in Rheinland-Pfalz, Hessen, Bayern und auch Frankreich hinzu. Seit 2012 hat Mainova auch in mehrere solare Freiflächenanlagen investiert. Dieses Portfolio umfasst derzeit eine Leistung von 31 MW. Hinzu kommen mehrere solare Mieterstrom-Projekte mit zusammen 6 MW Leistung. „Dieses Segment wächst stetig“, heißt es bei Mainova.
 
Zeigten sich vor der Kulisse "Mainhattans" zufrieden über Mainovas jüngsten Windpark-Kauf: Vorstandsmitglied Norbert Breidenbach (links) und Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann
Bild: Mainova

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann, Aufsichtsratsvorsitzender bei dem Energieversorger, zeigte sich jedenfalls zufrieden mit dem Kauf der Windparks in Süddeutschland: „Mainova betreibt entschlossen wirksamen Klimaschutz und setzt sich erfolgreich für den Ausbau klimafreundlicher Energien ein“, wird das Stadtoberhaupt in einer Unternehmensmitteilung zitiert.
 

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 25.06.2020, 16:11 Uhr