• Erdgas setzt steile Aufwärtsbewegung fort
  • Strom, CO2 und Gas überwiegend fester
  • Widerstreitende Reaktionen aufs neue Klimaschutzgesetz
  • Kabinett beschließt Gesetzesnovelle mit Klimaneutralität bis 2045
  • Südlink jetzt komplett in der Planfeststellung
  • RWE Q1: Ergebnis geschrumpft, Prognose bekräftigt
  • MVV steigert Ergebnis
  • Verbund: Quartalsgewinn sinkt um 7,6 %
  • Engie verliert Steuervorteil
  • Enapter entwickelt AEM-Elektrolyseur der Megawattklasse
Enerige & Management > KWK - Neues KWK-Anlagenzertifikat erstmals vergeben
Bild: B.KWK
KWK:
Neues KWK-Anlagenzertifikat erstmals vergeben
Der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung hat erstmals das neue Zertifikat „BLAUE ENERGIE“ an einen BHKW-Hersteller überreicht.
 
Mit der neuen Bildmarke Blaue Energie - das seit Anfang Februar genutzt werden kann - will der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung (BKWK) die hocheffiziente Energieerzeugung durch Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen als Beitrag zur Energiewende sichtbar machen. Das erste Zertifikat dieser Marke wurde nun vom Bundesverband an den BHKW-Hersteller KW Energie GmbH & Co KG mit Sitz im bayerischen Freystadt überreicht, teilte der Verband am 19. März mit.

Die einheitlichen Erscheinungsbilder der Wort-Bildmarken „BLAUER STROM“, „BLAUE WÄRME“ und „BLAUE KÄLTE“ sollen den Kunden künftig verdeutlichen, wie die Energie erzeugt wird: In dezentralen, verbrauchernahen KWK-Anlagen, die Gesamtwirkungsgrade von rund 90 % erreichen und effizienter und klimaschonender arbeiten als zentrale Großkraftwerke ohne Wärmenutzung.
 
Heinrich Stahl, Präsident des BKWK (links) verleiht die ersten Zertifikate für Blauen Strom und Blaue Wärme an Andreas Weigel, Geschäftsführer von KW Energie
Bild: BKWK

Andreas Weigel, Geschäftsführer der KW Energie, nahm die Urkunde und die Kombizertifikate von Claus-Heinrich Stahl, dem Präsidenten des BKWK, gerne entgegen. Denn damit kann der Anlagenhersteller aus Freystadt jetzt alle Anlagentypen der Smartblock-Reihe kennzeichnen – sie tragen von nun an das Label Blauer Strom und Blaue Wärme. Rund 350 solcher BHKW mit einer elektrischen Leistung von 7,5 bis 75 kW produziert KW Energie jährlich.
 
Der BKWK vergibt das Kombizertifikat Blauer Strom/Blaue Wärme für hocheffiziente KWK-Anlagen, die der EU-Effizienzrichtlinie 2012/27/EU entsprechen und weder Kohle noch Kernkraft zur Stromerzeugung einsetzen.

Die Kosten der Zertifizierung liegen zwischen 380 Euro (für BKWK-Mitglieder) und 980 Euro. Hinzu kommen Verwaltungsgebühren. Diese variieren je nach Betreiber beziehungsweise Besitzer der Anlage. Am günstigsten ist es für private Immobilienbesitzer mit 50 Euro, Direktvermarkter oder auch Stadtwerke zahlen nochmals bis zu 980 Euro. Lizenzgebühren werden keine erhoben.

Alle Informationen finden Interessierte auf der Homepage des Bundesverbands B.KWK   unter dem Stichwort Blaue Energie.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 19.03.2020, 15:35 Uhr